Außer Rand und Band

60-jähriger Randalierer rastet völlig aus

+

Hockenheim - Ein betrunkener 60-Jähriger randaliert in einer Gaststätte und wird rausgeschmissen. Kurz darauf geht er auf die eintreffenden Polizisten los und verletzt einen Beamten.

Er konnte lediglich unter dem Einsatz von Pfefferspray und der Unterstützung mehrere Beamte überwältigt werden.

Bei einem 60-jährigen Mann aus Hockenheim sind am Dienstagabend alle Leitungen durchgebrannt.

Gegen 23 Uhr randaliert der 60-Jährige in einer Gaststätte, greift mehrere Gäste an. Daraufhin wird der Betrunkene vor die Tür gesetzt.

Polizeibeamte finden den Mann liegend vor der Gaststätte vor. Als sie ihn ansprechen, geht er sofort auf die Ordnungshüter los, schlägt und tritt wild um sich und verletzt dabei einen der Polizisten.

Mit der Hilfe von weiteren Kollegen und unter dem Einsatz von Pfefferspray kann der Wüterich schließlich überwältigt und festgenommen werden.

Auf der Fahrt zur Wache versucht der 60-Jährige wieder, auf die Beamten einzuschlagen. Auf dem Revier stellt sich der Randalierer dann leblos, woraufhin ein Notarzt angefordert werden muss. In einem Krankenhaus in Speyer wird dem Mann eine Blutprobe entnommen, anschließend muss er zur Ausnüchterung in eine Zelle auf dem Revier.

Gegen den Randalierer wird ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte und Körperverletzung eingeleitet.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Kommentare