1. Ludwigshafen24
  2. Region

Hochwasser in Ludwigshafen: Stadtpark öffnet heute wieder – Bäume stehen sicher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer, Eliran Kendi

Ludwigshafen – Nach dem Rhein-Hochwasser mit tagelanger Sperrung wegen teilweiser Überflutungen öffnet am Dienstag (27. Juli) der bei Besuchern beliebte Stadtpark wieder:

Update vom 26. Juli, 15:36 Uhr: Der Stadtpark wird am Dienstag (27. Juli) gegen 13 Uhr für Besucher*innen wieder geöffnet. Mitarbeiter*innen des Wirtschaftsbetriebes Ludwigshafen, Bereich Grünflächen und Friedhöfe, haben am Montag die Bäume auf Standfestigkeit kontrolliert. Nun wird noch das Treibholz kleingesägt, aufgeladen und abgefahren. Der Park musste wegen des Hochwassers aus Sicherheitsgründen abgesperrt werden.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Fläche77,55 km²
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Die Baumkontrolleure schauten, ob es am Fuße der Bäume im Boden Dehnungsrisse gab. Diese würden dann auftreten, wenn das Wasser Erdbestandteile herausgewaschen hätte und der Baum durch Wind und Schwerkraft wackeln würde. Außerdem verschafften sich die Baumkontrolleure einen Überblick über das Gesamtbild des Bestandes und achteten hierbei unter anderem darauf, ob sich Bäume nach dem Hochwasser schräg gestellt haben. 

Hochwasser in Ludwigshafen: Rhein-Pegel sinkt – Sperrungen bleiben

Update vom 21. Juli, 7:55 Uhr: Durchatmen entlang des Rheins auch in Ludwigshafen und Mannheim. Der Pegel vom längsten Fluss Deutschlands ist am Mittwochmorgen (7:45 Uhr) auf 6,80 Meter gesunken. Und die Vorhersagen bringen weiteren Grund zur Erleichterung: So wird bis Donnerstagfrüh (22. Juli, 5 Uhr) ein Wasserstand in Mannheim von 6,55 bis 6,40 Meter erwartet, bis Freitag früh (23. Juli, 5 Uhr) ein Pegel von 6,25 bis 5,95 Meter. Tendenz weiter fallend!

Hochwasser-Alarm in Ludwigshafen: Rhein-Pegel sinkt unter 7 Meter

Update vom 20. Juli, 7:27 Uhr: Der Rhein-Pegel sinkt langsam aber stetig. Am Dienstagmorgen liegt die Marke in Mannheim mit 6,98 Metern wieder knapp unter 7 Metern. Tendenz weiter fallend. Demnach rechnen Experten in ihrer 48-Stunden-Prognose bis Donnerstagfrüh 5 Uhr mit einem Wasserstand zwischen 6,65 und 6,40 Meter.

Hochwasser-Alarm in Ludwigshafen: Rhein-Pegel sinkt – Parkinsel bleibt gesperrt

Update vom 19. Juli, 12:23 Uhr: Der Höchstwasserstand des Rheins wurde am Sonntag (18. Juli) um 9:15 Uhr mit 7,44 Metern erreicht. Zwischenzeitlich ist der Wasserstand auf 7,19 Meter gefallen. Nach der aktuellen Prognose wird der Wasserstand weiter stetig fallen und am heutigen Montagabend die 7 Meter-Marke unterschreiten. Zuvor steht die Kontrolle der städtischen Bauwerke entlang des Rheins sowie eine Überprüfung der Hochwasserschutzlinie an. Im Anschluss können die Dammbalken wieder entfernt werden. 

Trotz fallender Wasserstände wird die Parkinsel noch für längere Zeit gesperrt bleiben müssen, da regelmäßig der Boden durch das Hochwasser stark aufgeweicht ist und die Standsicherheit der Bäume darunter leidet. Somit wird eine Öffnung der Parkinsel erst nach der Freigabe des Wirtschaftsbetriebes Ludwigshafen (WBL), Bereich Grünflächen und Friedhöfe, erfolgen. Auch am Rehbach werden die Sperrungen noch einige Tage bestehen bleiben müssen. 

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Hochwasser-Alarm in Ludwigshafen: Rhein-Pegel sinkt wieder – noch keine Entwarnung

Update vom 19. Juli, 7:11 Uhr: Nachdem der gemessene Rhein-Pegel in Mannheim am gestrigen Sonntagmittag (18. Juli) den Höchststand mit 7,45 Metern erreicht hat, sinkt der Wasserstand langsam aber kontinuierlich. Am Montagfrüh um 7 Uhr sind 7,18 Meter registriert worden. Die Tendenz ist glücklicherweise weiter fallend, so dass für Mittwochfrüh (21. Juli) um 5 Uhr ein Rheinstand zwischen 6,85 und 6,55 Metern erwartet wird.

Hochwasser-Alarm in Ludwigshafen: Rhein-Pegel am Höhepunkt – die Prognosen der nächsten Stunden

Update vom 18. Juli, 14:20 Uhr: Laut aktuellen Prognosen wird der Rhein-Pegel bei Ludwigshafen am heutigen Sonntag den Höhepunkt erreichen. Laut Hochwassermeldedienst wird das Hochwasser bis zum Nachmittag auf rund 7,40 Meter steigen – allerdings mit fallender Tendenz. Die 24-Stunden-Vorhersage zeigt, dass sich die Lage dann immer weiter entspannen wird. Schon am Montag könnte der Rhein-Pegel wieder unter die 7-Meter-Marke sinken.

Hochwasser-Alarm in Ludwigshafen: Rhein-Pegel steigt weiter – Stadtpark teilweise überflutet

Update vom 17. Juli, 16 Uhr: Der Rhein in Ludwigshafen steigt weiter an. Laut Prognosen des Hochwassermeldediensts könnte der Höhepunkt des Hochwassers am Sonntagvormittag mit rund 7,60 Metern erreicht werden. Wie die Rheinpfalz am Samstag berichtet, wurde am Morgen der Stadtpark in Ludwigshafen teilweise überschwemmt. Die Stadt hat Sperrungen und Warnhinweise an den Eingängen des Parks eingerichtet. Ab Montag gehen Experten davon aus, dass die Wassermassen im Rhein allmählich zurückgehen.

Update vom 16. Juli, 7:53 Uhr: Der Rheinpegel steigt und steigt! Am heutigen Freitagmorgen hat er bereits die Marke von 6,90 Meter erreicht (Stand 7:45 Uhr). Die Tendenz für Samstag lautet weiter „steigend“, so dass 7,15 bis 7,35 Meter erwartet werden. Am Sonntagfrüh (18. Juli) um 5 Uhr sollen es dann bis zu 7,65 Meter sein – wobei der Wasserstand des Rheins dann endlich wieder sinken soll.

Hochwasser in Ludwigshafen: Rhein schwappt über – Stadt setzt Dammbalken gegen Flut ein

Update vom 15. Juli, 19:15 Uhr: Die Hochwasservorhersagezentrale warnt vor steigenden Wasserständen an Flüssen und Seen in den kommenden Tagen. Der Rhein-Pegel bei Ludwigshafen ist bis Donnerstagnachmittag auf 6,70 Meter gestiegen (Stand: 15. Juli, 17:45 Uhr). Und eine Entspannung der Hochwasserlage ist erst einmal nicht in Sicht: Einer 48-Stunden-Prognose des Landesamt für Umwelt in Rheinland Pfalz zufolge, wird bis kommenden Freitag ein Wasserstand von bis zu 7,55 Metern erwartet. Der Schiffsverkehr wird ab einem Pegelstand von 7,60 Meter eingestellt.

Ludwigshafen: Der Rhein am Donnerstagnachmittag (15. Juli).
Ludwigshafen: Der Rhein am Donnerstagnachmittag (15. Juli). © LUDWIGSHAFEN24/Eliran Kendi

Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnen bis Samstag (17. Juli) im Südwesten mit teils kräftigem Dauerregen. Auch am Donnerstag stehen laut Wetterexperten ebenfalls Schauer und Gewitter auf dem Wetterplan.

Hochwasser in Ludwigshafen: Rhein schwappt über – Stadt setzt Dammbalken gegen Flut ein

Update vom 15. Juli, 15:35 Uhr: Wegen des erwarteten Pegelanstiegs des Rheins ist im Laufe des heutigen Donnerstags (15. Juli) damit begonnen worden, Dammbalken in die Scharten der Hochwasserschutzwände entlang des Ufers einzusetzen. Die Schutzmaßnahmen erfolgten beispielsweise im Bereich unterhalb der Konrad-Adenauer-Brücke, um frühzeitig auf das Hochwasser vorbereitet zu sein. Gemäß den bisherigen Prognosen wird im Laufe des morgigen Freitags (16. Juli) damit gerechnet, dass der Pegel des Rheins an diesem Tag die Marke von 7 Meter in Ludwigshafen übertrifft.

Hochwasser in Ludwigshafen: Rhein schwappt über – Diese Straßen werden gesperrt

Erstmeldung vom 14. Juli, 13:41 Uhr: Aufgrund der zuletzt starken Niederschläge und anhaltenden Regenfälle wird der Pegel des Rheins in dieser Woche auch in Ludwigshafen weiter ansteigen. Aktuell (14. Juli, 10 Uhr) steht der Pegel am Messpunkt Mannheim bei 5,88 m. Wegen des drohenden Hochwassers, wie es bereits den Nachbarn Mannheim betrifft, stehen im Laufe der kommenden Tage die Sperrung der Stadtparks auf der Parkinsel sowie Behinderungen im gesamten Uferbereich entlang des Rheins bevor. Im Zuge der steigenden Pegel ist rund um den Kiefweiher ebenfalls mit Überschwemmungen entlang der Uferränder zu rechnen. Bereits gesperrt sind in Rheingönheim der Geh- und Radweg vom Rehbachübergang bis zum „Weißen Häusel“.

Erste Hochwasser-Warnschilder und Sperrungen sind in Ludwigshafen aufgestellt.
Erste Hochwasser-Warnschilder und Sperrungen sind in Ludwigshafen aufgestellt. © Martin Hartmann/Stadt LU

Im Laufe des kommenden Freitags (16. Juli) wird entsprechend der bisherigen Prognosen erwartet, dass der Rheinpegel in Ludwigshafen dann die Marke von 7 Meter überschreitet. Die aktuellen Pegelstände können im Internet auf der Seite des Hochwassermeldedienstes unter www.hochwasser-rlp.de abgerufen werden.

Hochwasser am Rhein: Straßensperrungen auch in Frankenthal

Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage samt steigender Rhein-Pegelstände werden ab dem heutigen Mittwoch (14. Juli) vorsorglich folgende Straßen auf Frankenthaler Gemarkung voll gesperrt: Am Hansenbusch – K9 in Höhe des Betriebsgebäudes Deichmeisterei / Höhe Landeshafen, Verbindungsweg K1 – Rheinauen – großer Haselhorst direkt an der Abzweigung K1 und K 10 etwa 100 Meter vor dem Parkplatz Nato-Rampe in Höhe der Deichkrone. 

Die Stadtverwaltung kontrolliert die Lage am Frankenthaler Rheinabschnitt regelmäßig gemeinsam mit der Feuerwehr Frankenthal und leitet bei Bedarf weitere Maßnahmen ein.

Hochwasser am Rhein: Verhaltenshinweise der Feuerwehr, Warnung vor „Hochwasser-Tourismus“

Stadtverwaltung und Feuerwehr bitten alle Bürger*innen um die gebotene Vorsicht. Überschwemmte Wege oder Straßen sollten nicht betreten oder befahren werden. Die Strömung kann - auch wenn es nicht so aussieht - sehr stark sein. Beim Parken sollte darauf geachtet werden, dass Zu- und Durchfahrten nicht blockiert werden. Die Feuerwehr macht regelmäßig Kontrollfahrten. Im Einsatzfall müssen Wege frei sein, um schnell and die Einsatzstelle zu gelangen. Außerdem bittet die Stadtverwaltung darum, von „Hochwasser-Tourismus“ abzusehen.

Sollte sich die Lage verändern, informiert die Stadtverwaltung auf www.frankenthal.de. Die Feuerwehr Frankenthal postet regelmäßig Neuigkeiten zur Situation auf ihrer Facebook-Seite www.facebook.com/feuerwehrfrankenthal. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare