1. Ludwigshafen24
  2. Region

Polizisten-Morde in Kusel: Getöteter Kommissar Alexander K. (29) beigesetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Freisen/Landkreis St. Wendel - Die Beisetzungen der im Dienst getöteten Polizisten Yasmin B. und Alexander K. finden in dieser Woche statt. Nun sind die genauen Termine bekannt.

Update vom 14. Februar: Rund zwei Wochen nach dem Mord an zwei Polizisten in Kusel wird Alexander K. am Dienstag (15. Februar) um 14 Uhr in seinem Heimatort Freisen im Saarland beigesetzt. Bei dem nicht öffentlichen Gottesdienst in der Kirche können Freunde, Familie und geladene Gäste Abschied nehmen. Aufgrund der gewaltigen Anteilnahme wird die Trauerfeier per Stream in eine Halle übertragen. Polizeianwärterin Yasmin B. soll am Mittwoch (16. Februar) um 11 Uhr im saarländischen Homburg-Erbach beigesetzt werden. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz bereitet zudem eine offizielle Trauerfeier für die beiden Ermordeten vor, deren Termin noch bekannt gegeben wird.

Nach Polizistenmorden bei Kusel: Beisetzungen diese Woche

Erstmeldung: Bei Kusel in Rheinland-Pfalz werden am Montag (31. Januar) während einer Routinekontrolle eine 24 Jahre alte Polizeianwärterin und ein 29 Jahre alter Oberkommissar erschossen. „Seit gestern Morgen um 4:22 Uhr gilt für unser Polizeipräsidium hier in Kaiserslautern eine neue Zeitrechnung“, sagt der sichtlich betroffene Polizeipräsident Michael Denne auf einer Pressekonferenz nach der grausamen Tat. Der Vorfall hat bundesweit für Entsetzen gesorgt.

Wie das Polizeipräsidium Westpfalz nun bekannt gegeben hat, bereitet die Landesregierung gemeinsam mit der Polizei eine offizielle Trauerfeier vor. Ein Termin wird noch bekanntgegeben. Die Beisetzungen der getöteten Polizeibeamten Yasmin B. und Alexander K. finden in der kommenden Woche statt.

Polizeipräsidium Westpfalz: Trauerfeier für getöteten Polizisten Alexander K.

In der Kirche St. Remigius wird um 14 Uhr ein Wortgottesdienst mit Angehörigen, Freunden und geladenen Gästen stattfinden. Die Feier wird vom Polizeiseelsorger des Bistums Speyer, Matthias Orth, und einem Ensemble des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz mitgestaltet. Polizeipräsident Michael Denne hält eine Ansprache.

Die Öffentlichkeit ist in der Kirche nicht zugelassen, gleichwohl besteht die Möglichkeit der stillen Teilnahme vor der Bruchwaldhalle. Hierzu wird der Gottesdienst auf den Vorplatz der Halle in die Schulstraße per Audio-Stream übertragen. Auch im Außenbereich gilt die Maskenpflicht.

In der Bruchwaldhalle sind Plätze ausschließlich für geladene Gäste reserviert. Per Video-Stream wird der Öffentlichkeit die Teilnahme am Gottesdienst ermöglicht. Diese ist in der Halle ebenfalls nicht zugelassen.

Polizeipräsidium Westpfalz: Bestattung von Alexander K. unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Im Anschluss an den Wortgottesdienst findet die Bestattung auf dem Friedhof an der Bahnhofstraße statt. Die Familie und enge Freunde werden sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Aussegnungshalle von Alexander K. verabschieden. Eine Ehrenwache der Polizei Rheinland-Pfalz wird ihn und die Trauergäste zur Grabstätte begleiten.

Über die Beisetzung von Yasmin B. wird die Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz in der kommenden Woche die Öffentlichkeit informieren. (pol/esk)

Auch interessant

Kommentare