Bereits zum 10. Mal

Wer macht den besten? Die Pfalz sucht den Super-Saumagen-Koch

+
Beim Internationalen Pfälzer Saumagenwettbewerb werden die besten Köche des Gerichts gesucht.

Herxheim - Manche lieben ihn, andere können nichts damit anfangen – die Rede ist vom Pfälzer Saumagen. Bei einem Wettbewerb wird nun entschieden, wer das Gericht am Besten zubereitet:

Über die Entstehung dieses Gerichts herrscht noch immer Unklarheit: Eine Theorie besagt, dass es sich um ein Arme-Leute-Essen aus dem 18. Jahrhundert handelt. Eine andere, dass der Saumagen schon immer der Höhepunkt eines Pfälzer Schlachfestes war. 

Völlig klar ist dagegen aber, dass das Gericht durch Helmut Kohl eine internationale Berühmtheit erlangt hat. Der mittlerweile verstorbene Altkanzler hat seine Leibspeise bei Staatsanlässen schon Margaret Thatcher, Ronald Reagan, Bill Clinton oder Michail Gorbatschow vorgesetzt!

Saumagen Wettbewerb in Herxheim

Der Saumagen ist so verbreitet, dass es mittlerweile einen eigenen internationalen Wettbewerb in Herxheim gibt, bei dem die besten Köche gesucht und ausgezeichnet werden. Bereits zum 10. Mal richtet die Fleischer-Innung Südliche Weinstraße-Landau-Germersheim diesen Wettstreit aus. Am Mittwoch (14. November) ist es dann soweit und die Pfalz sucht den Super-Saumagen-Koch!

Die Innung rechnet mit etwa 200 Einreichungen von Gastwirten, Betrieben und Köchen aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg, dem Elsass und weiteren Regionen. Die Reste werden übrigens nicht weggeworfen, sondern danach an Bedürftige gespendet!

Hohe Maßstäbe

Weil durch den Wettbewerb die Qualität des Produkts gefördert werden soll, gelten hohe Maßstäbe bei der Punktevergabe – von denen man bis zu 50 erreichen kann. Die sind in einem Punktekatalog genau vorgegeben. Unter anderem wird bewertet, ob der Saumagen zu viele Kartoffeln enthält oder zu fett ist. Die Sieger erhalten danach Pokale und Urkunden.

dpa/dh

Mehr zum Thema

Kommentare