Fotostrecke

Feuer in Flüchtlingsheim

1 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
2 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
3 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
4 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
5 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
6 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
7 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.
8 von 21
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim.

Heppenheim - In einem Flüchtlingsheim im hessischen Heppenheim hat es in der Nacht zum Freitag gebrannt. Ein Mann wird durch einen rettenden Sprung aus dem Fenster schwer verletzt.

Ein Zeuge bemerkt gegen 1:30 Uhr Rauch im Eingangsbereich der Unterkunft und alarmiert die Feuerwehr. Der Brand kann zügig gelöscht werden.

Nach ersten Erkenntnissen bricht das Feuer hinter der Eingangstür des Gebäudes aus.In dem dreistöckigen Haus lebten mehr als 60 Menschen. Die Einrichtung ist vorerst unbewohnbar.

Wie die Staatsanwaltschaft Darmstadt auf Nachfrage mitteilt, wird ein Mann schwer verletzt, als er sich mit einem Sprung aus der zweiten Etage ins Freie rettet. Vier weitere Bewohner erleiden leichte Rauchgasverletzungen.

Die Ursache sei noch unklar, so eine Polizeisprecherin. Ob es sich um Brandstiftung handele, könne derzeit nicht gesagt werden. Man ermittele jedoch in alle Richtungen und auf Hochtouren.

Experten des Landeskriminalamtes nehmen am Freitagmorgen Proben vom Brandort, die auf Brandbeschleuniger untersucht werden sollen. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen ist, konnte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen noch nicht sagen. 

Innenminister Peter Beuth (CDU) ist am Morgen ebenfalls in Heppenheim vor Ort und machte sich ein Bild von der Lage.

Die Bewohner werden derzeit beim Roten Kreuz in Heppenheim untergebracht, bis andere Unterkünfte zur Verfügung stehen.

-----------

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06151/969 0.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen

William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Kommentare