Über 500.000 Euro Schaden

Über 70 Autos geplündert: Autoknacker-Bande geschnappt

+
Ecke Berliner Straße/Wredestrasse nimmt die Polizei am Sonntagabend ein Mitglied der Bande fest. 

Heilbronn/Ludwigshafen - Der Polizei ist ein Coup gegen eine Autoknacker-Bande gelungen. Die mutmaßlichen Täter sollen über 70 Straftaten begangen haben:

Bereits in der letzten Woche haben Spezialkräfte der Polizei drei Verdächtige festgenommen, die zu einer Autoknacker-Bande gehören. Diese sollen über 70 Mal in Baden-Württemberg und angrenzenden Bundesländern zugeschlagen haben. Das teilen Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag (4. Mai) in Heilbronn mit. Der Wert der Beute und der entstandene Sachschaden betragen mehr als eine halbe Million Euro! 

Zwei Verdächtige im Alter von 21 und 27 Jahren werden in Mannheim und Ludwigshafen geschnappt. Sie sollen aus 17 Autos Navigationsgeräte, Lenkräder und andere Gegenstände geklaut haben. Die Wagen standen dabei auf einem Zug im Mannheimer Güterbahnhof

Die Beiden wurden mit Beute und Werkzeug auf frischer Tat ertappt. Das dritte Mitglied der Bande wird in Ludwigshafen in seiner Wohnung verhaftet. Der 23-Jährige soll im April 17 Autos in und um Heilbronn aufgebrochen und geplündert haben. 

Die Heilbronner Polizei feiert damit zum zweiten Mal in kurzer Zeit einen großen Erfolg. Bereits im Dezember verhaften sie acht Verdächtige, die über 45 Autos geknackt haben sollen!

dpa/dh

Kommentare