+
Zugedröhnt und ohne Führerschein auf der A5. Hier ein Testgerät für Drogen der Polizei.

Drogenfahrt 

Zugedröhnt und ohne Führerschein auf der A5 

Heidelberg/Schwetzingen - Ein 22-jähriger VW-Fahrer ist auf Spritztour auf der A5. Die Autobahnpolizei wird auf den jungen Mann aufmerksam und zieht ihn an einer Raststätte aus dem Verkehr.

Am Sonntagabend ist auf der Autobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Heidelberg/Schwetzingen und Walldorf/Wiesloch ein 22-Jähriger in einem VW unterwegs. 

Weil er den Beamten des Autobahnreviers Mannheim aufgefallen ist, ziehen sie den Fahranfänger auf der Tank- und Rastanlage Hardtwald-West aus dem Verkehr. 

Bei der Überprüfung des jungen Mannes wird den Beamten schnell klar, dass er unter Drogen steht. Ein Vortest bestätigt den Verdacht. Der 22-Jährige muss auf das Revier der Autobahnpolizei. Dort nimmt ihm ein Polizeiarzt eine Blutprobe ab. 

Weil die Beamten bei der Durchsuchung des Autos noch Drorgen finden, wird gegen den jungen Mann auch noch wegen Drogenbesitz ermittelt. 

Zu guter Letzt muss er im Verlauf der Untersuchungen zugeben, dass er derzeit nicht im Besitz eines Führerscheins ist. 

pol/tin

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare