Starkregen

Wetterdienst warnt: Unwetter zieht über Metropolregion!

+
Wetterdienst warnt vor heftigem Unwetter in der Metropolregion (Symbolfoto)

Heidelberg/Mannheim/Ludwigshafen - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigem Unwetter am Dienstagabend! Es soll hageln, stürmen und regnen. Wo das Unwetter genau erwartet wird:

Ab dem späten Nachmittag rechnet der Deutsche Wetterdienst mit heftigen Gewittern. Dabei kann kurzzeitig ein Starkregen mit bis zu 40 Liter pro Quadratmetern auftreten. Die betroffenen Menschen sollen mit 100 Stundenkilometer heftige Sturmböen, teilweise sogar Orkanböen, rechnen. Außerdem können bis zu fünf Zentimeter große Hagelkörner vom Himmel fallen.

Diese Regionen sind betroffen

  • Mannheim
  • Heidelberg
  • Rhein-Neckar-Kreis
  • Neckar-Odenwald-Kreis
  • Ludwigshafen
  • Worms
  • Speyer,
  • Neustadt
  • Landau
  • Frankenthal
  • Kreis Südliche Weinstraße
  • Kreis Bergstraße
  • Rhein-Pfalz-Kreis
  • Kreis Germersheim
  • Kreis Bad Dürkheim

Das Unwetter könnte bis Mittwochmorgen anhalten.

jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Welche Rolle spielte Seehofer?

Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Welche Rolle spielte Seehofer?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.