Urteil am Landgericht Mosbach verschoben

Suizid gescheitert! Angeklagter im Doppelmord-Prozess schluckt Tabletten

+
Der Verhandlungssaal im Landgericht Mosbach.

Eigentlich sollte jetzt am Landgericht Mosbach das Urteil im Doppelmord-Prozess gesprochen werden. Doch in der Nacht zuvor beging der 51-jährige Hauptangeklagte einen Selbstmordversuch.

Es entwickelt sich zum spektakulärsten Prozess des Jahres am Landgericht Mosbach!

Nach Schreierei und Schlägen im Gerichtssaal am ersten Verhandlungstag, hat sich der Hauptangeklagte im Doppelmord-Prozess jetzt versucht, im Gefängnis das Leben zu nehmen.

Der 51-Jährige hatte in seiner Zelle in Adelsheim Diabetes-Tabletten geschluckt, sich zusätzlich Stichverletzungen zugefügt, so dessen Anwalt Thomas Dominkovic. Da der psychisch angeschlagene Mann nicht verhandlungsfähig war, wurden Plädoyers und Urteil deshalb auf den 25. Juli verschoben.

Rückblick: Der dreifache Familienvater hatte zum Prozessauftakt gestanden, im Februar seine Ehefrau und deren angeblichen Liebhaber in einem Mehrfamilienhaus in Neckarelz erstochen zu haben: "Ich habe das Messer genommen und bin auf sie zugelaufen. Dann habe ich zugestochen." Als sein mutmaßlicher Nebenbuhler an der Tür klingelte, habe er auch diesen in der Wohnung getötet. "Ich bedaure das sehr", zeigte sich der Geständige reumütig. HEIDELBERG24 berichtete.

Nach dem Geständnis ging die Ehefrau des Getöteten auf den Angeklagten los. Sie schlug mit Händen auf den Mann ein. Justizbeamte zogen sie aus dem Sitzungssaal. 

Die Staatsanwaltschaft wirft dem gehörnten Ehemann zweifachen Mord vor. Sein Sohn hatte ihn beim Prozessauftakt vergangene Woche als aggressiv und brutal beschrieben ("Ihn konnte man nie einschätzen!").

Jetzt am zweiten Prozesstag beschrieb eine Sachverständige die tödlichen Stichverletzungen der beiden Opfer.

pek

Quelle: Mannheim24

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Kommentare