Totes Mädchen (†11) in Karussell 

Holiday Park: Anklage gegen drei Mitarbeiter!

+
Vom Karussell „Spinning Barrels“ im Holiday Park wurde das Mädchen (11) tödlich überrollt. 

Haßloch/Neustadt – Das Todes-Drama um ein Mädchen (11) im Holiday Park – jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage wegen fahrlässiger Tötung gegen drei Mitarbeiter (22 bis 40)!

Fast ein Jahr ist es her – das Drama mit einem tödlich verunglückten Mädchen im beliebten Holiday Park am 15. August 2014 (WIR BERICHTETEN).

Die Elfjährige aus dem hessischen Kelsterbach war beim Einsteigen in die „Spinning Barrels“ (dt. drehende Fässer) mitgeschleift, tödlich verletzt worden.

Jetzt werden drei Park-Mitarbeiter wegen fahrlässiger Tötung vorm Amtsgericht Neustadt angeklagt! Bei Verurteilung drohen Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre.

Vom Karussell „Spinning Barrels“ im Holiday Park wurde das Mädchen (11) tödlich überrollt. 

Denn die Staatsanwaltschaft Frankenthal ist sich ziemlich sicher, dass das Unglück hätte verhindert werden können, wenn der Park-Mitarbeiter vor seinem Check-Rundgang die Zugangstür pflichtgemäß geschlossen und die vorgeschriebene Warnung durchgesagt hätte.

Der Unfall

Laut Staatsanwaltschaft betritt das Kind mit seiner Mutter durch eine geöffnete Zugangstür das Fahrgeschäft. Als sie ein freies Fass erreicht, startet der Karussell-Bediener (22) die Fahrt – ohne zuvor den vorgeschriebenen Hinweis „Achtung, die Fahrt beginnt“ durchzugeben!

Vom Karussell „Spinning Barrels“ im Holiday Park wurde das Mädchen (11) tödlich überrollt. 

Das überraschte Mädchen stolpert, stürzt in den Gefahrenbereich zwischen zwei Plattformen und wird vor den Augen ihrer Mutter mehrfach von den Auslegern des anfahrenden Fahrgeschäfts überrollt.

Die Vorwürfe gegen die beiden anderen Beschuldigten:

+ Ein „Steward“ (30) soll nachlässigerweise versäumt haben, den jungen Karussell-Bediener in dessen Einweisung zwei Jahre zuvor auf die Pflicht zur Abgabe des Abfahrtssignals vor Beginn der Fahrt hinzuweisen.

+ Ein 40-jähriger „Operations Manager“ muss sich dafür verantworten, dieses lebenswichtige Sicherheitsvorschrift nicht kontrolliert zu haben.

Im Ermittlungsverfahren hatten alle drei Männer behauptet, sich nicht pflichtwidrig verhalten zu haben.

Dem toten Mädchen und seiner Familie nutzt das alles nichts mehr...

>>>Tödlicher Unfall in Holiday Park: Anklage gegen Mitarbeiter?

>>>Parkbesucher aus ganz Deutschland melden sich

>>>Elfjährige stirbt nach Unfall in Freizeitpark

pek

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare