Zwei verletzte Menschen

Brand in Wohnhaus: Hund stirbt in Flammen

+
Zwei verletzte Menschen und ein toter Hund sind die Bilanz eines Brandes in der Kirchgasse.

Haßloch - Am späten Dienstagabend (6. März) fordert ein Brand in einem Zweifamilienhaus ein totes Tier und zwei verletzte Personen. Die Kriminalpolizei ermittelt:

Am Dienstagabend (6. März) bricht gegen 22:25 Uhr aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer in einem Zweifamilienhaus in der Kirchgasse aus.

Zum Glück geht ein Rauchmelder los, sodass sich die Bewohner des Hauses rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Feuerwehreinsatz in Kirchgasse

Allerdings erleiden eine 87-jährige Bewohnerin und ein 30-jähriger Feuerwehrmann Verletzungen durch den Brand und werden in ein Krankenhaus gebracht. Für sie besteht aber keine Lebensgefahr!

Zwar kann die Feuerwehr die Flammen löschen - für einen Hund jedoch kommt jede Hilfe zu spät. Er stirbt in den Flammen.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300.000 Euro! Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare