Zeugen gesucht

Täter fordert „Gerechtigkeit“ mit Schlagstock ein!

+
Am Sonntagmorgen klingelt ein unbekannter Täter bei seinem Opfer. (Symbolbild)

Germersheim - Am Sonntagmorgen steht ein Unbekannter vor der Tür eines 26-Jährigen. Er macht dem Geschädigten einen handfesten Vorwurf und geht auf ihn los:

Der Täter klingelt um 5:30 Uhr bei seinem Opfer. Als dieses öffnet, sagt der der Unbekannte: „Ich habe gesehen, wie du gestern deine Freundin geschlagen hast!“ Er fackelt nach seiner Aussage nicht lange und versetzt dem 26-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht.

Das Opfer begibt sich in sein Wohnzimmer, bewaffnet sich mit einer Glasflasche und einem Messer und verfolgt seinen Peiniger bis auf die Straße.

Dort kann er ihn stellen. Doch der Unbekannte zieht seinen Teleskop-Schlagstock und schlägt damit auf den Oberarm des Opfers. Er kann daraufhin ungehindert flüchten. Das Opfer erleidet eine Platzwunde im Gesicht und ein Hämatom am Arm. Der Rettungsdienst versorgt ihn.

Personenbeschreibung

Der Angreifer ist etwa 1,90 Meter groß, hat schwarze Haare und trägt zum Tatzeitpunkt eine dunkle Jeans.

Die Polizei Germersheim bittet um Zeugenhinweise, die unter der Rufnummer 07274-9580 oder unter der E-Mail-Adresse pigermersheim@polizei.rlp.de einzureichen sind.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Wolfsburg dankt "Bessermacher" Schmidt - Malli kommt an

Wolfsburg dankt "Bessermacher" Schmidt - Malli kommt an

Übergroßer Weihnachtsbaum löst Polizeieinsatz in Baden-Württemberg aus

Übergroßer Weihnachtsbaum löst Polizeieinsatz in Baden-Württemberg aus

Finale von „Adam sucht Eva“ 2017: Diese beiden sind jetzt ein Paar

Finale von „Adam sucht Eva“ 2017: Diese beiden sind jetzt ein Paar

World-League-Finale: Hockey-Damen gewinnen zweites Spiel

World-League-Finale: Hockey-Damen gewinnen zweites Spiel

Kühnhackl verliert mit Pittsburgh - Greiss gewinnt erneut

Kühnhackl verliert mit Pittsburgh - Greiss gewinnt erneut

Nowitzki siegt mit Dallas – Schröders Atlanta verliert

Nowitzki siegt mit Dallas – Schröders Atlanta verliert

Kommentare