1. Ludwigshafen24
  2. Region

Germersheim: Zwei Männer niedergestochen – Polizei schnappt Verdächtige (19/29)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen: Ein 27-Jähriger bedroht in der Nacht von Freitag auf Samstag (26. Februar) einen Mann in einem Café mit einem Fleischermesser. (Symbolfoto)
Nach einer blutigen Messer-Attacke im südpfälzischen Germersheim wurden jetzt zwei Verdächtige festgenommen. (Symbolfoto) © dpa-Friso Gentsch/freepik-Bonnontawat/Montage HEADLINE24

Germersheim - Nach den blutigen Messerstichen im Umfeld einer Bar klickten jetzt die Handschellen für zwei Verdächtige (19/29). Der Vorwurf: Versuchte Tötung.

Die Menschen im beschaulichen Germersheim (Rheinland-Pfalz) stehen noch immer unter Schock! In der Nacht von Samstag auf Sonntag auf Montag (26./27. März) ist es zwischen 0:50 und 1 Uhr zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in oder vor einer Bar in der Josef-Probst-Straße gekommen. Plötzlich krümmten sich zwei Männer im Alter von 34 und 49 Jahren mit teils schweren Stichverletzungen am Boden und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

StadtGermersheim (Rheinland-Pfalz)
Einwohnerzahl20.643 (Stand 31. Dez. 2020)
Fläche21,4 km²
BürgermeisterMarcus Schaile (CDU)

Germersheim: Nach Messer-Attacke – Polizei verhaftet zwei Tatverdächtige

Durch intensive und umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Landau und der Kriminalpolizei Ludwigshafen konnten jetzt zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Es handelt sich dabei um einen 19- und einen 29-Jährigen aus Germersheim. Gegen die Tatverdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachtes des versuchten Totschlages und der gefährlichen Körperverletzung erlassen.

Die beiden Beschuldigten wurden am Donnerstag (31. März) vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Landau vorgeführt. Dieser setzte die Untersuchungshaftbefehle in Vollzug. Die Beschuldigten kamen anschließend in verschiedene Justizvollzugsanstalten, wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt.

Bluttat in Germersheim: Polizei und Staatsanwaltschaft suchen Zeugen

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Landau und der Kriminalpolizei Ludwigshafen, insbesondere zum genauen Tatablauf und zur Motivlage, dauern an. Deshalb wenden sich die Ermittler mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail an kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare