Neckargemünd

Geländewagen stürzt zwei Meter in die Tiefe

+
Beim Ausparken kam es zu einem kuriosen Unfall.

Beim Rangieren krachte ein 80-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Zaun und stürzte zwei Meter tief auf ein Tankstellengelände. Auf dem Dach kam der Wagen zum Liegen.

Der 80-Jährige versuchte gerade seinen Geländewagen aus seiner Garage in der Bahnhofstraße in Neckargemünd auszufahren, als er aus bislang ungeklärten Gründen gegen einen Zaun fuhr und auf ein Tankstellengelände krachte.

Der Geländewagen kam zunächst auf der Kante zu einem Nachbargrundstück zum Stehen, kippt aber aufgrund seines hohen Eigengewichts zur Seite und fiel auf das tieferliegende Grundstück einer Tankstelle. Der Wagen riss den Schutzzaun um, fiel zwei Meter in die Tiefe, überschlug sich dabei und kam auf dem Dach zum Liegen. 

Der Tankstellenbesitzer konnte den Fahrer aus seiner Misslichen Lage befreien.  Ein Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle gebracht.

Geländewagen stürzt auf Tankstelle

Glücklicherweise wurde der Fahrer nur leicht verletzt und konnte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

An dem Auto entstand ein Totalschaden, die Schadenshöhe wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Zudem entstand an der Tankstelle ein weiter Schaden von etwa 1.000 Euro.

Auslöser des kuriosen Unfalls war vermutlich ein Bedienungsfehler. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare