1. Ludwigshafen24
  2. Region

EM 2021: Ob Public Viewing oder Autokorso – Polizei in Rheinland-Pfalz bleibt hart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Ludwigshafen - Zum Start der Fußball-EM 2021 am 11. Juni hat die Polizei angekündigt, bei aller Begeisterung bei Public Viewings und Autokorsos in puncto Corona-Regeln kein Auge zuzudrücken:

Lange haben Fußball-Fans in ganz Europa diesem Tag entgegen gefiebert: Am 11. Juni 2021 beginnt - wegen des Coronavirus mit einem Jahr Verspätung - mit dem Eröffnungsspiel Türkei gegen Italien in Rom endlich die 16. Fußball-EM 2021. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des europäischen Fußballverbandes werden die Spiele der Europameisterschaft in diesem Jahr in elf verschiedenen Ländern ausgetragen. Auch wenn sich im Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz kein Spielort befindet und das deutsche Team erst am 15. Juni mit dem Spiel gegen Weltmeister Frankreich ins Turnier startet, appelliert die hiesige Polizei, dass es ein paar Regeln zu beachten gilt, damit wir alle zusammen „eine friedliche und sichere Europameisterschaft erleben“.

Fußball-EM 2021: Public Viewings – Polizei appelliert an alle Fans

Obwohl das klassische Public Viewing wegen Corona zur EM 2021 nicht in altbekannten Größenordnungen stattfinden kann, sind größere Anzahlen an Personen in der Öffentlichkeit laut Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz aktuell erlaubt. Deshalb wendet sich die Polizei mit mahnenden Worten an alle Fans in der Region, die gemeinsam mit anderen Fans bei einer öffentlichen Übertragung, wie etwa Biergärten - mitfiebern wollen. So sollen unbedingt weiterhin die derzeit gültigen Corona-Regeln eingehalten werden – insbesondere die AHA-Regeln. Die vollumfänglichen Rechtsverordnungen gibt‘s unter www.corona.rlp.de oder bei der im jeweiligen Wohnort zuständigen Verwaltung.

Die Corona-Regeln bei rheinland-pfälzischen Public Viewings im Einzelnen, über die LUDWIGSHAFEN24 berichtet, kannst Du hier ausführlich nachlesen.

Fans jubeln während der Übertragung eines WM-Spiels in einem Biergarten. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Bild aus unbeschwerten weil Corona-freien Tagen: Fans jubeln während der Übertragung eines deutschen WM-Spiels im Biergarten. © Daniel Karmann

Die Polizei wird gemeinsam mit den zuständigen Ordnungsämtern für einen geordneten Ablauf und die Einhaltung der gültigen Corona-Vorschriften sorgen. Für eine friedliche Europameisterschaft sind ein gegenseitiges Verständnis sowie ein gewisses Maß an Rücksichtnahme aller Fußballbegeisterten erforderlich. Das Feiern nach einem Sieg der jeweiligen Fans darf nicht zu Beeinträchtigungen und Störungen von anderen führen.

Fußball-EM 2021: Auch im Siegesrausch – das ist laut Polizei im Autokorso absolut verboten

Wer mit seinem Fahrzeug an einem Autokorso teilnimmt, hat nicht automatisch Vorfahrt! Auch in Feierlaune und bei Schrittgeschwindigkeit gelten die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung. Alkohol am Steuer und das Überfahren
von roten Ampeln stellen Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten dar.

Autokorso
Sommerzeit ist in diesem Jahr auch wieder Fußballzeit, aber Vorsicht beim Autokorso. © picture alliance / dpa / Maja Hitij

Außerdem im Autokorso strikt verboten:

Doch bei aller Freude über spannende Spiele und erreichte Siege der Lieblings-Mannschaft: Für die Sicherheit aller im Straßenverkehr wird die Polizei die Einhaltung der Verkehrsregeln überwachen und festgestellte Verstöße konsequent ahnden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare