1. Ludwigshafen24
  2. Region

Tierischer Kommissar in Mainz – Frau (27) klärt Diebstahl-Serie mit Teddybär auf

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Rheinland-Pfalz - Mithilfe eines Teddybärs hat eine Frau (27) eine wochenlange Diebstahlserie in Mainz aufgeklärt. Mit welchem genialen Trick das Opfer den Täter überführt hat:

Einen wahrlich tierischen Coup hat eine Frau in Mainz (Rheinland-Pfalz) gelandet. Denn mit einem cleveren Trick hat die 27-Jährige am Donnerstagvormittag (15. September) einen mutmaßlichen Seriendieb überführt, wie das zuständige Polizeipräsidium Mainz mitteilt. Ihr Lockvogel: Ein kuschliger Teddybär, der es jedoch in sich hat.

Mainz: Frau (27) überführt Dieb mit präpariertem Teddybär

Doch der Reihe nach: Bereits im Juli dieses Jahres hat die Frau ihren gesamten Schlüsselbund verloren – samt Briefkastenschlüssel. Seit diesem Tag hat sie weder Post noch Pakete erhalten. Jedes Mal, wenn sie in den kommenden Monaten mit dem Ersatzschlüssel in ihren Briefkasten geschaut hat, war er leer!

Schließlich dämmert es der jungen Frau und sie hat den bösen Verdacht: Jemand hat ihren Schlüssel gefunden und plündert nun damit regelmäßig den Briefkasten der 27-Jährigen, klaut dreist all ihre Post und Päckchen.

Diebstahl-Opfer entlarvt Täter dank GPS-Signal in Kuscheltier

Getreu dem Motto selbst ist die Frau, fasst die Geschädigte einen genialen Plan, um dem Ganoven auf die Schliche zu kommen: Anfang der Woche hat sie bei einem Online-Versandhandel einen Teddybären bestellt und sich den Teddy samt Paket vom Zusteller persönlich übergeben lassen.

Die 27-Jährige hat schließlich eine Naht des Teddys aufgetrennt, einen GPS-Empfänger in den Bären gesteckt und ihn geschickt wieder zu genäht. Anschließend hat sie Kommissar Teddy in ihren Briefkasten gesteckt. Und siehe da: Zwei Tage später ist er weg gewesen!

Mainz: Polizei ortet geklauten Teddybär in Nachbarschaft des Opfers

Nachdem die Geschädigte nun den Teddy in einer Wohnung in der Nachbarschaft orten konnte, hat sie pflichtbewusst sofort die Mainzer Polizei verständigt. Als eine Funkstreife an der betroffenen Wohnung eingetroffen ist, hat die Frau einen Signalton an den GPS-Empfänger im Teddy gesendet, den die Polizisten in der Abstellkammer der betroffenen Wohnung wahrnehmen konnten.

Und tatsächlich: In der Kammer konnte das gestohlene Paket samt kuscheligem Teddy-Inhalt aufgefunden und sichergestellt werden. Die Mainzer Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Erst Anfang August hat ein Teddybär die Polizei beschäftigt, der auf der A6 bei Mannheim verloren gegangen und gefunden worden ist – inklusive Happy End für die kleine Besitzerin. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare