Verletzter 50-Jähriger in Krankenhaus gestorben

Todesfall in Frankenthal stellt Polizei vor Rätsel

+
Symbolfoto

Frankenthal - Am Montagmittag (25. September) wird ein verletzter Mann (50) mit schweren Verletzungen auf einem Fuß- und Radweg aufgefunden. Wenig später stirbt der 50-Jährige im Krankenhaus – Zeugen gesucht!

+++UPDATE: Nach rätselhaftem Todesfall: Obduktion soll Klarheit bringen! +++

Was ist am Montagmittag in der Eisenbahnstraße passiert? Diese Frage stellen sich die Ermittler in Frankenthal, erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung. 

Gegen 14:30 Uhr geht bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein – ein Anrufer informiert die Einsatzkräfte über einen schwer verletzten 50-Jährigen, der auf einem Fuß- und Radweg in Höhe eines Parkhauses liegt.

Der Rettungsdienst liefert den Mann umgehend in ein Krankenhaus ein, wo er nur knapp eine Stunde später den Kampf ums Überleben verliert.

Der tote Mann war 50 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank.Er hatte graues kurzes Haar und trug eine hellblaue Jeans, einen hellblauen Pullover und eine dunkelblaue Jacke.

+++

Zur Klärung der Umstände bittet die Polizei dringend um Zeugenhinweise! Wer hat den Mann heute Mittag in Frankenthal gesehen? Wer hat beobachtet, was in der Nähe des Parkhauses geschehen ist.

+++

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer  ☎ 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare