Hündin hat Krebs

„Einfach bezaubernd“: So toll lebt sich todkranke Hündin Holly in ihrem neuen Zuhause ein!

+
Holly hat ihren neuen Dosenöffner gefunden.

Frankenthal - Dieser Fall ist eine wahre Herzensangelegenheit: Das Tierheim Frankenthal sucht für eine sterbenskranke Hündin einen letzten Dosenöffner – und hat ihn gefunden!

Update, 18. Februar: Wie geht es Holly nach ihrem großen Umzug in ihr neues Zuhause? Hat sie die ersten Tage und Nächte gut verbracht? Wir haben beim Tierheim Frankenthal nachgefragt.

Es geht ihr sehr gut. Sie hat einen guten Appetit , geht gerne Gassi und ist einfach nur bezaubernd“, schwärmt Tierheim-Leiterin Simone Jurijiw. Die Pflegestelle gebe der Hündin sehr viel Liebe und sei ganz begeistert von der 10-Jährigen. 

Auch interessant: Hund aus Tierheim beißt Mädchen (9) ins Gesicht

Holly hat am Donnerstagabend sofort alle Räume im Haus sehr neugierig erkundet und für sich beschlossen, dass es ihr dort sehr gefällt - ich war sehr überrascht über die ,Old Lady‘“, meint Jurijiw zu uns. „Kurzum wir haben hier alles richtig gemacht!

Oft gelesen: Hund bricht schon wieder an Bahnsteig zusammen – diesmal kommt jede Hilfe zu spät!

Todkranke Hündin: So geht es Holly kurz vor ihrem Umzug ins neue Zuhause! 

Update, 13. Februar: Das herzzerreißende Schicksal von Fellnase Holly bewegt derzeit die gesamte Region. Gemeinsam mit dem Tierheim Frankenthal haben sich viele Menschen gewünscht, dass die todkranke Mischlingshündin ihr letztes Zuhause findet – und das ist in Erfüllung gegangen. Am Donnerstagabend bringt Simone Jurijiw, Vorsitzende und Leiterin des Frankenthaler Tierheims, die alte Hundedame persönlich zu ihrem neuen Frauchen. Dort werde die „Einzelprinzessin“ rund um die Uhr versorgt. Der neue Platz für Holly ist bereits vom Tierheim kontrolliert worden und ist laut der Leiterin wie ein „6er im Lotto“.

Holly hat keine Schmerzen

Die 10-jährige Hündin hat neben einer Räude-Erkrankung, die voraussichtlich in zwei bis drei Wochen verheilt ist, leider einen Tumor im Bauch. Ein Tierarzt habe die Vierbeinerin regelmäßig kontrolliert und sei sich, sowie die Tierpfleger, sicher, dass Holly keine Schmerzen habe. „Sie hat immer Hunger, liebt Streicheleinheiten und liegt sehr gerne in der Sonne“, schwärmt Jurijiw von gutmütigen Hündin. 

Von Mittwoch auf Donnerstag wird Holly ihre letzte Nacht im Tierheim verbringen.

Sobald sich dies allerdings ändern werde und die Hündin abbaue oder Schmerzen leide, „werden wir sie gehen lassen müssen.“ Der Tierarzt gebe Holly noch zwei bis drei Monate, sie könne aber durchaus noch länger leben. Jurijiw versichert, dass sie die neue Besitzerin bei dieser sehr emotionalen Reise unterstützen werde – nicht nur finanziell. Das Tierheim kommt nämlich für die gesamten Tierarztkosten auf.

Ich wünsche Holly das Beste“, so die Leiterin. Auch wir hoffen für die 10-Jährige, dass sie noch viele frohe Stunden in ihrem neuen Zuhause verbringen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann. 

Übrigens: Wer spenden möchte, kann dies mit dem Verwendungszweck ,Holly‘ tun. 

Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN: DE43 5465 1240 0000 0335 89
BIC: MALADE51DKH

Todkranke Holly findet ein neues Zuhause!

Update, 11. Februar: Gute Nachrichten aus dem Tierheim in Frankenthal: Am Montagmittag steht endlich fest, dass die todkranke Hündin Holly ein neues, letztes Heim gefunden hat. „Wir freuen uns sehr und wünschen Holly, dass sie das Zuhause lang genießen kann“, so Simone Jurijiw vom Frankenthaler Tierheim. Schon am Donnerstag kann Holly bei ihrer neuen Familie einziehen – und wird dann hoffentlich noch viele glückliche Stunden erleben.

Oft gelesen: Chemiker und Mutter sterben innerhalb weniger Monate - jetzt kommt Grusel-Geheimnis ans Licht

Update, 9. Februar: Hündin Holly sucht weiterhin ein neues Zuhause, in dem sie in Ruhe und liebevoller Umgebung sterben kann. Wir haben beim Tierheim Frankenthal nachgefragt, wie viele Menschen sich seit dem Facebook-Post gemeldet haben. 

Mischlingshündin Holly im Tierheim Frankenthal.

„Leider hat sich bisher nur eine Person gemeldet, die aber selbst auch ein Tier hat und wir das zur Zeit nicht wegen der Räude annehmen können“, sagt uns eine Mitarbeiterin. „Wenn sie nicht mehr ansteckend ist, haben wir einen festen tollen Platz für sie. Wir möchten aber, dass sie schon früher ein Zuhause bekommt und somit Liebe genießen kann...ihr läuft die Zeit weg.“

Hündin Holly sucht neues Zuhause

Viele Tiere erleidet schwere Schicksalsschläge, bevor sie im Tierheim Frankenthal landen und neue Hoffnung schöpfen dürfen. Für alle suchen die Tierpfleger ein passendes, liebevolles Zuhause – doch eine Suche beschäftigt die Pfleger derzeit sehr: Die Suche nach einem Sterbeplatz für Hündin Holly.

Eine Suche, die ans Herz geht: Letzter Dosenöffner für Hündin gesucht

Holly ist 2009 geboren. Sie versteht sich gut mit ihren Artgenossen und auch Katzen machen der Mischlingshündin überhaupt nichts aus. Doch viel Zeit zum Spielen hat der süße Vierbeiner nicht mehr, denn Holly hat Krebs – im Endstadium. 

Auch interessant: Kangal-Hündin musste auf dem Balkon leben! Völlig verwahrlostes Tier aus Wohnung befreit

Es kann keine tierärztliche Behandlung mehr helfen“, schreibt das Tierheim am Freitag (8. Februar) auf Facebook. Wie lange ihr bleibt, weiß niemand. „Wir würden uns aber sehr für diesen mehr als lieben Hund freuen, wenn sie noch in den letzten Wochen ihres Lebens einen Deluxe-Platz findet“, heißt es weiter. 

Allerdings leidet die Fellnase nicht nur an Krebs, sondern muss sich derzeit noch mit einer Milbenerkrankungen (Räude) plagen. Diese werde zwar gerade behandelt, aber bis Holly wieder gesund ist, darf sie nicht zu anderen Tieren, da die Krankheit auf Tiere und Menschen übertragbar ist. „Jetzt wird es richtig schwer, einen Platz ohne andere Tiere zu finden oder wo man zumindest bis der Räudebefall erfolgreich behandelt ist, trennen kann“, meint das Tierheim. 

Auch ein Hund in Mannheim hat dringend Hilfe gebraucht: Das Tier bricht am Hauptbahnhof Mannheim zusammen – sein Besitzer hat nicht genug Geld, um die Notfallmaßnahmen zu bezahlen!

Hospizplatz für Hündin – Interessenten bitte melden!

Holly hat es verdient, ihre letzten Tage mit einem liebevollen Besitzer zu verbringen. Damit anfallende Kosten mögliche Interessenten nicht abschrecken, versichert das Tierheim alles zu übernehmen. „Wir möchten, dass sie gut umsorgt und noch lieb gehabt wird.

Der ,Wunschplatz‘ sollte einen ebenerdigen Zugang zum Haus und einen Garten haben, da die 10-Jährige gerne draußen ist. 

Wenn es Dir genauso wie uns geht und Holly bereits jetzt ins Herz geschlossen hast und ihr einen Platz geben kannst, dann melde Dich beim Tierheim Frankenthal ☎06233/28485

Auch interessant: Ab Mai wird‘s flauschig: Diese 4 Alpakas kommen nach Ziegelhausen!

Weitere Themen

Ist das ein Wolf? Autofahrerin filmt Vierbeiner bei Nacht!

Beim Gassigang: Hundebesitzer macht lebensgefährlichen Fund!

jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare