Jugendlicher versteckt sich in Gebüsch

Schlägereien auf dem Frühlingsmarkt - doch ein 15-Jähriger toppt alles

+
Mehrere Schlägereien auf dem Frühlingsmarkt in Frankenthal. (Symbolfoto)

Frankenthal - Zwei Schlägereien zwischen Jugendlichen halten die Polizei auf dem Frühlingsmarkt auf Trab. Doch ein 15-Jähriger toppt mit seinem Verhalten wirklich alles.

Mehrere Polizeieinsätze überschatten den Frühjahrsmarkt in Frankenthal am Freitagabend (5. April). Denn mit dem Alkoholpegel steigt auch die Aggression und die Hemmschwelle sinkt - so auch bei einigen Jugendlichen auf dem Fest.

Oft gelesen: Randale vor Pub: SVW-Chaoten werfen Gläser und Flaschen nach Polizei

Betrunken und uneinsichtig: Schlägereien auf dem Frühlingsmarkt

Zunächst wird die Polizei Frankenthal gegen 21:30 Uhr zu einer Schlägerei gerufen. Dafür rücken sie mit mehreren Einsatzwagen aus, denn ihnen wird eine Schlägerei zwischen etwa zehn Jugendlichen gemeldet. Doch als die Beamten eintreffen, sind die Täter bereits geflüchtet. Allerdings können sie doch noch ermittelt werden. Es stellt sich heraus, dass einem 17-Jährigen aus Ludwigshafen nach einem verbalen Streit plötzlich von mehreren Heranwachsenden die Nase und die Lippe blutig geschlagen wird. Dazu sollen die Angreifer ihn auch noch getreten haben. 

Oft gelesen: Baby in Ludwigshafen brutal misshandelt: So rechtfertigt Nina R. (26) die Verletzungen ihres Kindes

Danach werden die Beamten bereits zur nächsten Schlägerei auf dem Frühlingsmarkt in Frankenthal gerufen: Ein 15-Jähriger aus Neuleiningen geht auf einen Gleichaltrigen aus Beindersheim mit der Faust los und verpasst ihm eine Platzwunde. Der Täter flüchtet, als er die Polizei sieht und versteckt sich im Gebüsch, wo ihn die Polizei entdeckt. Der 15-Jährige hat unglaubliche 2,11 Promille und beleidigt die Polizisten immer wieder aufs Übelste. 

Übrigens: Laut Kriminalstatistik 2018 sind die Körperverletzungsdelikte in Rheinland-Pfalz im letzten Jahr gesunken.

15-Jähriger mit über 2 Promille in Frankenthal - Anzeige

Die Polizei nimmt ihn mit auf's Revier. Doch auch da wird sein Verhalten laut der Polizei Frankenthal nicht besser. Stattdessen muss er warten, bis ihn ein Erziehungsberechtigter abholt. Außerdem muss er sich jetzt wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Frankenthal: Landgericht bekannt für große Gerichtsprozesse

Die Stadt Frankenthal macht in letzter Zeit jedoch eher mit großen Prozessen am Landgericht Schlagzeilen: So steht seit Februar ein Mann vor Gericht, der die BASF-Explosion verursacht haben soll. Dabei starben fünf Menschen. Am 5. April sagte der Angeklagte zum ersten Mal vor Gericht aus. Dieser Prozess überschneidet sich mit dem Babymord-Prozess, bei dem ein Vater sein gerade einmal zwei Monate altes Baby aus dem Fenster geschmissen haben soll. 

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare