Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Mitarbeiter der Stadt wegen Volksverhetzung angezeigt!

+
Mitarbeiter für Asylbewerber wegen Volksverhetzung angezeigt (Symbolfoto)

Frankenthal - Ausgerechnet ein Mitarbeiter der Stadt, der in der Abteilung für Asylbewerber angestellt ist, soll im Internet fremdenfeindliche Kommentare veröffentlicht haben:

Schon vor ein paar Wochen sollen die rassistischen Kommentare im Internet aufgetaucht sein. Darin beleidigt der Mann Flüchtlinge als Straftäter und „Auslöser von Pilzinfektionen“.

Laut dem SWR prüft die Staatsanwaltschaft Frankenthal die Anzeige wegen Volksverhetzung, die die Stadtverwaltung gegen den Mann erstattet hat. Der Beschuldigte hat zuvor bei der Verwaltung in der Abteilung für Asylbewerberleistung gearbeitet. Man warte nun auf die Stellungnahme des Oberbürgermeisters Martin Hebich.

SWR/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler

15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler

Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar

Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

Olympiasieger Schmitt: DSV-Adler holen drei Olympia-Medaillen

Olympiasieger Schmitt: DSV-Adler holen drei Olympia-Medaillen

Kommentare