Weil er angetrunken ist

Mann (79) parkt aus und hinterlässt Schaden, der in die Tausende geht!

+
Er (79) will lediglich ausparken. Er schafft es auch, hinterlässt dabei aber einen Schaden der in die Tausende geht. (Symbolfoto)

Frankenthal - Am Samstag versucht ein 79-jähriger Mann in der Schraderstraße mit seinem Mercedes-Benz aus einer Parklücke auszuparken. Das läuft aber nicht ganz nach Plan.

Gegen 23 Uhr versucht ein 79-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer am Samstag (24. November) aus einer Parklücke auszuparken. Das gelingt ihm leider nur mit erheblichenBeschädigungen an anderen Autos. Zunächst touchiert er einen vor ihm parkenden Fiat. Das scheint ihn nicht sonderlich zu kümmern. Er versucht es weiter und fährt auf den Bürgersteig. Dabei beschädigt er ein weiteres Fahrzeug. Der entstandene Schaden liegt bei 4.000 Euro

Anstatt den Vorfall zu melden verlässt er mit seinem Fahrzeug den Unfallort. Ob bewusst oder unbewusst, begeht er damit Fahrerflucht. Zeugen beobachten das Geschehen und informieren die Polizei. Diese kann den Unfallfahrer an an seiner Wohnanschrift antreffen. Es stellt sich heraus, dass der ältere Herr zur Zeit der Kollisionen nicht nüchtern war. Er räumt das selber ein. Zum Zeitpunkt der Vernehmung ergibt der durchgeführte Alkoholtest einen Wert von 0,51 Promille.  

Auf den 79-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung und dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort zu. Der Führerschein wurde sichergestellt. Im schlimmsten Fall erwartet den Mann eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.  

pol/Chh

Quelle: Mannheim24

Kommentare