Nach Armdrückwettbewerb

Küchenmesser-Attacke: 71-Jähriger geht auf Besuch los

+
Mit einem Küchenmesser soll der 71-Jährige auf seine Besucher losgegangen sein (Symbolfoto).

Frankenthal - Die Polizei wird am Sonntag zu einem Streit gerufen, der scheinbar schnell geklärt werden kann. Doch nachdem die Beamten weg sind, fängt die Sache erst richtig an!

Am Sonntagmorgen kommt es in der Wohnung eines 71-jährigen Frankenthalers zu einem Streit zwischen ihm und seinen beiden aus Ludwigshafen stammenden Besuchern – einer 34-jährigen Frau und einem 61-Jährigen Mann.

Der Grund: Kurz zuvor haben die Männer einen Armdrückwettbewerb gestartet und können sich nun nicht über den Ausgang einigen. 

Als die Polizei anrückt, haben sich die Streithähne allerdings bereits wieder beruhigt und wollen auch keine Strafanzeige gegeneinander stellen – die Beamten können die Wohnung wieder verlassen.

Gegen 13 Uhr geht dann erneut eine Meldung über Streitigkeiten in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses ein. Eine Streife fährt zurück an den Ort des Geschehens – und findet die beiden Besucher des 71-Jährigen blutüberströmt auf der Straße. 

Nach ersten Ermittlungen kommt es erneut zum Streit zwischen den drei Personen. In dessen Verlauf soll der 71-Jährige mit einem Küchenmesser auf seine Besucher losgegangen sein.

Der Hintergrund des Streits ist derzeit noch unklar. Die Beteiligten müssen zur Behandlung in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Slowenien wählt neuen Präsidenten

Slowenien wählt neuen Präsidenten

Hamilton erobert Pole Position in Austin vor Vettel

Hamilton erobert Pole Position in Austin vor Vettel

Darauf muss man beim Formel-1-Rennen in Austin achten

Darauf muss man beim Formel-1-Rennen in Austin achten

FIFA-Awards: Ronaldo, Neuer und Dortmunder Fans nominiert

FIFA-Awards: Ronaldo, Neuer und Dortmunder Fans nominiert

Köln empfängt Werder Bremen zum Krisengipfel

Köln empfängt Werder Bremen zum Krisengipfel

Tolisso, Sabitzer, Füllkrug und der BVB

Tolisso, Sabitzer, Füllkrug und der BVB

Kommentare