Nach Streit wegen Umbenennung

Kein Helmut-Kohl-Platz! Stadtrat stoppt CDU-Beschluss

+
Die Umbenennung von Straßen und Plätzen sorgt in einigen Städten von Rheinland-Pfalz für Ärger. (Symbolbild) 

Frankenthal - Der Streit um die Umbenennung des Frankenthaler Rathausplatzes in Helmut-Kohl-Platz ist beigelegt. Die Entscheidung vom Stadtrat am Dienstag: 

Der Stadtrat stimmt am Dienstag einstimmig dafür, dass der hauptsächlich von der CDU getragene ursprüngliche Beschluss gestoppt wird, wie ein CDU-Sprecher mitteilte. „Wir sind über das Ziel hinausgeschossen“, sagt der Sprecher. Die Partei hatte schon zwei Tage nach der ersten Entscheidung einen Rückzieher gemacht und nun ihre Entscheidung revidiert. Der Plan sei vom Tisch.

Im Stadtrat seien alle Fraktionen dazu bereit, Kohl zu würdigen. Bei der Entscheidung, den Rathausplatz nach dem verstorbenen Altkanzler aus dem nahen Oggersheim zu benennen, seien Bürger nicht gefragt gewesen, sagte der Sprecher. Dies habe für Unmut gesorgt. Beim Benennen von Straßen und Plätzen nach bekannten Personen sollen nun die Bürger mit einbezogen werden. 

Auch in Ludwigshafen sorgte die geplante Umbenennung der Rheinallee in die Helmut-Kohl-Allee für Aufruhr. Am 21. September übergaben Gegner der der Initiative in Ludwigshafen eine Petition, die Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) dem Stadtrat vorlegen wollte.

Er sei gemäß der Gemeindeordnung zuständig. „Uns geht es nicht um eine politische Äußerung“, sagte die Unternehmerin Birgit Stärk, deren Geschäft an der vormals Lagerhausstraße genannten Rheinallee ansässig ist. „Uns geht es darum, dass wir uns für die Rheinallee entschieden haben, dass wir viel dafür getan haben, dass die Lagerhausstraße in „Rheinallee" umbenannt wird.“ Nun wolle man die Straße behalten. Bei einer für Oktober angesetzte Anwohnerversammlung soll die Angelegenheit noch einmal diskutiert werden. 

Das sagen unsere Leser zu der geplanten Umbenennung: 

Die Abstimmung ist beendet.
Was hältst Du davon Straßen und Plätze zu Helmut Kohls Ehren umzubenennen?
Gar nichts! Die Straßen sollen nicht umbenannt werden.
64.54%
Prinzipiell ist die Idee gut, aber die Umbenennung der Rheinallee muss nicht sein.
28.25%
Toll! Er hat für Europa, Deutschland und Rheinland-Pfalz viel geleistet!
7.2%

dpa/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare