Bei eisiger Kälte

Mutter überfahren! Tierrettung versucht hilflose Baby-Füchse zu fangen

+
Berufstierrettung Rhein-Neckar fängt Baby-Füchse ein

Frankenthal - Sie sind klein, schutzlos und habe ihre Mama verloren. Zwei Baby-Füchse bangen seit Sonntag um den Hungertod. Doch die Tierrettung Rhein-Neckar gibt alles:

+++ Endlich! Auch zweites Fuchs-Baby ist in Sicherheit +++

Die zwei kleinen Fuchswelpen haben ein trauriges Schicksal. Ihre Mutter wird auf einer Bundesstraße nahe Frankenthal überfahren und stirbt. Von ihrem Vater fehlt jede Spur. Gemeinsam verstecken sie sich unter einer grünen Metalltür, um sich in Sicherheit zu bringen und vor der Kälte zu schützen. Doch den Babys droht der Hungertod.

Fotos: Tierrettung versucht Baby-Füchse einzufangen

Tierrettung gibt alles

Seit Sonntag (18. März) will die Berufstierrettung Rhein-Neckar die zwei Welpen fangen und ihnen helfen. Zusammen mit der Wildtierhilfe ist sie vor Ort. Allerdings lassen sich die Kleinen nicht so einfach einfangen, wie die Tierrettung LUDWIGSHAFEN24 mitteilt. 

Am Dienstagmorgen um 8:30 Uhr dann endlich der erste Erfolg. Einer der Welpen traut sich heraus und sofort ergreifen die Tierretter die Chance und können den Kleinen schnappen. „Doch vom zweiten fehlt weiterhin jede Spur“, heißt es auf ihrer Facebook-Seite.

Der erste Fuchswelpe ist schon einmal in Sicherheit.

Die Suche nach dem Geschwisterchen wird also noch weiterhin andauern, doch die Organisation bleibt dran. Wir drücken ihnen dabei die Daumen!

+++ Wir halten Dich auf dem Laufenden +++

jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Unbekannte stehlen Huhn, um es mit Baseballschläger totzuschlagen!

Unbekannte stehlen Huhn, um es mit Baseballschläger totzuschlagen!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.