1. Ludwigshafen24
  2. Region

Frankenthal: Frau (25) erlebt Albtraum – Eifersüchtiger Partner rastet aus

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Symbolbild - Häusliche Gewalt
Frankenthal: Eifersüchtiger Freund rastet aus – Freundin (25) erlebt Albtraum (Symbolfoto) © picture alliance/dpa

Frankenthal - An Neujahr spielen sich in einer Wohnung dramatische Szenen ab. Ein Mann rastet völlig aus und geht auf seine Freundin los:

Dramatische Szenen an Neujahr in Frankenthal: Gegen 20 Uhr gerät ein 25-jähriger Mann aufgrund von Eifersucht mit seiner gleichaltrigen Freundin in einen heftigen Streit. Wie die Polizei berichtet, spitzt sich die Situation dermaßen zu, dass der Beschuldigte seine Freundin zunächst mit dem Kopf gegen die Wand schlägt, sie im Anschluss am Arm packt und zu Boden wirft. Am Boden liegend beugt der Beschuldigte sich über die 25-Jährige und würgt sie mit beiden Händen für mehrere Sekunden.

Frankenthal: Eifersüchtiger Freund rastet aus – Freundin (25) erlebt Albtraum

Die junge Frau erleidet kurzzeitige Atemnot und sichtbare Würgemale am Hals. Zudem hat sie Kratzwunden an den Armen und Händen. Das Opfer begibt sich nach der Tat selbstständig in ärztliche Behandlung. Gegen den Mann wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Beschuldigte wird vorläufig mittels Anordnung seitens der Polizei für 10 Tage der Wohnung verwiesen. Über dies hinaus wird ihm ebenfalls für die Dauer von 10 Tagen jegliche Kontaktaufnahme mit seiner Freundin untersagt.

Ein weiterer Fall von häuslicher Gewalt ereignet sich nur wenige Stunden zuvor – ebenfalls in Frankenthal. Gegen 17:50 Uhr schlägt ein 37-jähriger Mann seine 36 Jahre alte Ehefrau mit der flachen Hand ins Gesicht. Beide haben sich zuvor gestritten. Der Freund ist betrunken. Bei einem Alkoholtest kommt ein Wert von 1,90 Promille raus. Gegen den Beschuldigten wird seitens der Polizei Frankenthal ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Über dies hinaus wird er mittels einer Anordnung zum Schutz vor Gewalt vorläufig aus der gemeinsamen Wohnung verwiesen. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare