Nach Kneipenbesuch

Fotos: Mann (29) verletzt fünf Passanten

Mann verletzt vier Personen mit Messer
1 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
2 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
3 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
4 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
5 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
6 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
7 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer
Mann verletzt vier Personen mit Messer
8 von 15
Mann verletzt vier Personen mit Messer

Frankenthal - Großeinsatz am Sonntag in der City! Ein austickender ‚Zechpreller‘ (29) verletzt auf seiner Flucht mit einem Messer wahllos Passanten. Der Fall:

Weil ein 29-Jähriger am Sonntagabend in einer Bar seine Zeche nicht bezahlen will, hat das brutale Folgen...

Als der Gast gegen 19 Uhr das Lokal an der Willy-Brandt-Anlage einfach verlässt, folgt ihm der Wirt, um ihn zur Rede zu stellen und das Geld einzufordern.

Plötzlich zückt der Mann ein Messer, bedroht den Gastronom und rennt in Richtung Innenstadt weg. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei läuft der Flüchtige zunächst zur Kreuzung Wormser Straße/Schmiedgasse, verletzt dort zwei Männer mit seinem Messer, von denen einer ambulant ins Krankenhaus muss.

In der Wormser Straße sticht der Verdächtige nach einer Frau, beschädigt jedoch glücklicherweise ‚nur‘ ihre Jacke. Weniger Glück hat eine zweite Frau am Rathausplatz! Sie wird so schwer verletzt, dass sie stationär in eine Klinik muss. 

Weiter in Rage fügt er einem Mann in der Speyerer Straße eine Stich- oder Schnittverletzung zu, die ebenfalls stationär im Krankenhaus behandelt werden muss – ebenso wie eine weitere Frau in ihm zufällig in der Fischergasse begegnete.

In der Karolinenstraße klicken dann schließlich die Handschellen bei dem 29-Jährigen, der bei seiner Festnahme keinerlei Widerstand leistet.

Am Montag (13. März) wird der Messerstecher am Amtsgericht Frankenthal dem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung in eine psychiatrische Klinik angeordnet.

Zeugen und möglicherweise weitere Geschädigte können sich unter Telefon 0621/963-2773 bei der Kripo melden.

-----

Hinweis: Unsere Redaktion verzichtet, unter Berufung auf den Pressekodex (Ziffer 12), auf die Veröffentlichung von Nationalitäten, wenn diese Informationen keinen begründeten Sachbezug zu einer Straftat darstellen.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an

Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an

Kommentare