Alte Masche, neue Strategie

Telefon-Betrug: Wieder falsche Polizisten am Hörer

+
Immer häufiger geben sich Betrüger als Polizisten aus. (Symbolbild)

Frankenthal - Häufig sind es ältere Menschen, die Ziel der Betrüger werden. Viele lassen sich nicht übers Ohr hauen. Eine 79-Jährige aber schon. Zu was die Täter sie überreden:

Es hört nicht auf: Immer häufiger gehen Meldungen über falsche Beamte bei der Polizei ein. Oft werden ältere Menschen angerufen. Obwohl viele sich nicht aufs Kreuz legen lassen, erwischt es doch immer wieder einen Leichtgläubigen... 

Eine neue Serie von Betrugs-Anrufen wird am Sonntagabend (4. März) im Stadtgebiet Frankenthal gemeldet. Sechs ältere Damen nehmen den Hörer ab und finden einen vermeintlichen Polizeibeamten am anderen Ende.

Alte Masche, neue Strategie

Dieser versucht die Frauen zu verängstigen, erzählt ihnen, dass ein Einbruch in ihr Zuhause geplant sei. Erst fordert er sie auf, Fenster und Türen zu schließen und zur Sicherheit das Licht anzulassen. Dann befragt er sie nach ihren Wertgegenständen.

Fünf der Frauen durchschauen die Masche und legen auf. Eine 79-Jährige aus dem Ostring aber leider nicht. Sie lässt sich gegen 23 Uhr dazu überreden, Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 1.700 Euro aus dem Fenster zu werfen. Eine Täterbeschreibung gibt es nicht.

pol/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare