Frauchen verteidigt

Rache ist bissig! Dackel greift Horror-Clown an

+
Ein Horror-Clown in Frankenthal hat die Rechnung ohne einen beschützerischen Dackel gemacht! (Symbolfoto)

Frankenthal - Als ein Horror-Clown einer jungen Frau in der Samuel-Heinicke-Straße auflauert, hat er sicher nicht mit der Rache ihres Dackels gerechnet!

Tja, diese üblen 'Scherze' können auch nach hinten losgehen!

Ein Horror-Clown will gegen 18:50 Uhr die 25-Jährige Hundebesitzerin vermutlich mit einem Messer oder einem ähnlichen Gegenstand erschrecken. Er ist mit einer Scream-Maske und einer roten Perücke bekleidet.

Der Dackel verteidigt mutig seine Besitzerin – und beisst dem Horror-Clown in die Wade. Während der Clown versucht, den beißenden Hund abzuschütteln, setzt auch sein Frauchen zum Gegenschlag an und tritt dem Maskierten in den Unterleib.

Als dann noch eine weitere, schwarz gekleidete Person in einer Clownsmaske aus dem Gebüsch auftaucht, flüchtet die 25-Jährige mit ihrem pelzigen Beschützer. Auch die Horror-Clowns treten die Flucht an und springen über einen Zaun in das Neubaugebiet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben über den Vorfall machen können. Wem ist eine Person mit einer möglichen Bissverletzung an der Wade bekannt?

Mehr zum Thema:

>>> Auf Grundschulgelände: Horror-Clown verfolgt Kinder!

>>> Innenminister Herrmann droht den "Horrorclowns"

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag

Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag

Kommentare