1. Ludwigshafen24
  2. Region

Frankenthal: Brand in Seniorenheim! 3 Verletzte nach Feuer in Badezimmer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ein Feuerwehrfahrzeug. (Symbolbild)
Ein Feuerwehr-Fahrzeug im Einsatz. (Symbolbild) © Paul Zinken/dpa

Frankenthal – Brenzlige Situation am Morgen beim Brand in einem Seniorenzentrum in der Mörscher Straße. Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort ist, gibt es drei Verletzte:

Riesen-Aufregung am Donnerstagmorgen (3. Februar) in einem Altenheim in Frankenthal! Gegen kurz vor 9 Uhr war die Feuerwehr Frankenthal durch die automatische Brandmeldeanlage eines Seniorenzentrums in der nur wenige hundert Meter entfernten Mörscher Straße alarmiert worden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war schnell klar, dass im 2. Stock in einem Bewohnerzimmer ein Feuer ausgebrochen ist.

Durch die umsichtigen Mitarbeiter sind bereits vor Eintreffen der Feuerwehr alle Bewohner des betroffenen Brandabschnitts vorbildlich in einen sicheren benachbarten Abschnitt aus dem Gefahrenbereich evakuiert worden. Zudem sind erste Löschmaßnahmen mittels Feuerlöscher durchgeführt worden. Durch die eintreffende Feuerwehr wurde unter schwerem Atemschutz der Kleinbrand in dem Badezimmer endgültig gelöscht, der betroffene Brandabschnitt nochmals komplett durchsucht und Belüftungsmaßnahmen eingeleitet.

StadtFrankenthal
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl\t\t\t48.750 (31. Dez. 2020)
Fläche43,78 km²
OberbürgermeisterMartin Hebich (CDU)

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Frankenthal: Feuer in Seniorenheim – 3 Verletzte bei Badezimmer-Brand

Dennoch sind Verletzte zu beklagen: Denn im Rahmen der Evakuierungs- und Löschmaßnahmen haben zwei Mitarbeiter sowie der Bewohner des betroffenen Zimmers eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Alle wurden durch die Feuerwehr erstversorgt und an den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Zwei der drei Personen wurden anschließend vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehr betont ausdrücklich, dass es dem schnellen und umsichtigen Handeln der Altenheim-Beschäftigten zu verdanken ist, dass der Brand in der Einrichtung so „glimpflich“ ausgegangen ist.

Die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe werden durch die Polizeiinspektion Frankenthal geführt – beides ist zunächst noch unklar. Die Feuerwehr Frankenthal war mit 21 Kräften und fünf Fahrzeugen vor Ort im Einsatz, ebenso der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare