Auf A61

Fahrer verhält sich bei Kontrolle verdächtig – Polizei weiß schnell warum!

+
Betrunkener Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle auf A61 auf

Frankenthal - Am Mittwoch führt die Polizei auf der A61 eine Kontrolle durch. Dabei fällt ihr ein Fahrer besonders ins Auge. Der Grund:

Am Mittwoch (15. Mai) kontrollieren rund 50 Polizisten die Verkehrsteilnehmer auf der A61 in Höhe Frankenthal. Ihr Hauptaugenmerk legen die Beamten dabei vor allem auf Großraum- und Schwertransporte. Insgesamt inspizieren sie 29 Lkw, davon weisen 19 Mängel vor. Unter anderem sind die Lastwagen überladen, haben unerlaubte Überhöhe und -breite. Sechs Fahrer müssen noch an Ort und Stelle ihre Fahrt abbrechen.

Polizei kontrolliert Lkw auf A61 – ein Fahrer fällt den Beamten besonders ins Auge

Neben einem Lkw-Fahrer, der seit vier Jahren keinen gültigen Führerschein besitzt, fällt den Beamten vor allem ein Mann auf. Denn der 61-Jährige ist bei der Kontrolle ziemlich wackelig auf den Beinen. Außerdem ist ein deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar.

Bei einem Blick ins Fahrzeuginnere entdecken die Polizisten zahlreiche volle und leere Bier-, Wein- und Schnapsflaschen. Ein Alkoholtest bringt schließlich die Wahrheit ans Licht: Der Lkw-Fahrer hat am frühen Nachmittag einen Promillewert von 2,11! Noch an der Kontrollstelle wird ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. 

Erst vor wenigen Tagen hat die Polizei auf der A6 eine Katastrophe verhindert, als sie einen sturzbetrunken Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen hat!

Bei einer weiteren Lkw-Kontrolle auf der A61 machen die Polizisten eine erschreckende Entdeckung: Ein Lastwagen-Fahrer hat seine Ruhezeiten überhaupt nicht eingehalten. Wie lange er am Steuer saß, errätst Du nie!

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare