Widersetzt sich der Festnahme 

Betrunkener (65) schlägt Nachbarin ins Gesicht!

+
Bei einem gemeinsamen Abend mit der Nachbarin, geht der 65-Jährige plötzlich auf sie los! (Symbolbild) 

Frankenthal - Es hätte so ein schöner Abend werden können... Bei einem gemeinsamen Treffen mit der Nachbarin fließt erst der Alkohol in Strömen, dann schlägt die Stimmung plötzlich um! 

Im Rahmen eines gemeinsam mit einer befreundeten 45-jährigen Nachbarin verbrachten Abends, gerät ein 65-jähriger Frankenthaler mit ihr in Streit, beleidigt sie und schlägt ihr sogar wiederholt mit der Faust in ihr Gesicht! Als die Polizeibeamten dazukommen, will der alkoholisierte 65-Jährige seine Personalien partout nicht herausrücken.  

Als ihn die Polizisten nach seinen Ausweisdokumenten durchsuchen wollen, weigert er sich, wird aggressiv und gestikuliert bedrohlich. Als ihn die Ordnungshüter daraufhin in Gewahrsam nehmen wollen, versucht sich der 65-Jährige mit hohem Kraftaufwand der Festnahme zu widersetzen, was ihm jedoch nicht gelingt.

Schlussendlich wird er auf Dienststelle gebracht wo ein Atemalkoholtest 2,22 Promille ergibt. Nach der Entnahme einer Blutprobe wird er in Gewahrsam genommen. Bei den Widerstandshandlungen wird niemand verletzt. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung der 45-jährigen Nachbarin, muss sich der 65-Jährige nun auch noch wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte verantworten.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste

Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Kommentare