Nach Weihnachtsfeier randaliert

Betrunkener (30) beißt Polizist ins Bein!

+
(Symbolfoto)

Frankenthal – Dabei meinen es alle nur gut mit ihm... Was alles passiert, als Kollegen einen Betrunkenen (30) nach einer Weihnachtsfeier vom Autofahren abhalten wollen:

Was nicht so alles bei Firmen-Weihnachtsfeiern passiert...

In der Nacht auf Sonntag (10. Dezember) steigt einem 30-Jährigen offensichtlich der Alkohol zu Kopf. Denn nach der Feier tickt der Mannheimer gegen 2 Uhr früh plötzlich aus, geht auf seine Kollegen los!

Dabei meinen die es nur gut mit ihm: Einer versucht nämlich, den Betrunkenen vom Autofahren abzuhalten. Dies hat jedoch einen lautstarken Streit zur Folge.

Andere Mitarbeiter eilen dazu und wollen schlichten, doch es kommt zu Handgreiflichkeiten. Der 30-Jährige stößt eine Frau um, würgt einen anderen Kollegen am Hals.

Erst mit vereinten Kräften wird der Randalierer bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei am Boden liegend unter Kontrolle gebracht.

Beim Anblick der uniformierten Ordnungshüter scheint sich der 30-Jährige zunächst zu beruhigen – doch zu früh gefreut: Er wird schlagartig aggressiv und tritt nach den Beamten! Im Gerangel gelingt es ihm schließlich, einen Polizisten in die Wade zu beißen und dadurch leicht zu verletzen.

Erst dank körperlicher Gewalt und Pfefferspray sowie der anschließenden Fesselung an Händen und Füßen ist der ‚Beißer‘ gebändigt. 

Folge: Der Trunkenbold wird anschließend in ein Krankenhaus gebracht, muss dort unter ärztlicher Versorgung den Rest der Nacht verbringen. 

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Kommentare