Getötete Julia B (†26)

Ermittler suchen am Leichen-Fundort nach Spuren

1 von 16
Rund 40 Ermittler suchen am Donnerstag die Umgebung um den Fundort der Leiche von Julia B. ab.
2 von 16
Rund 40 Ermittler suchen am Donnerstag die Umgebung um den Fundort der Leiche von Julia B. ab.
3 von 16
Rund 40 Ermittler suchen am Donnerstag die Umgebung um den Fundort der Leiche von Julia B. ab.
4 von 16
Rund 40 Ermittler suchen am Donnerstag die Umgebung um den Fundort der Leiche von Julia B. ab.
5 von 16
Rund 40 Ermittler suchen am Donnerstag die Umgebung um den Fundort der Leiche von Julia B. ab.
6 von 16
Blumen und ein Teddybär und ein Engel am Fundort der Leiche erinnern an den viel zu frühen Tod von Julia B. 
7 von 16
Blumen und ein Teddybär und ein Engel am Fundort der Leiche erinnern an den viel zu frühen Tod von Julia B. 
8 von 16
Blumen und ein Teddybär und ein Engel am Fundort der Leiche erinnern an den viel zu frühen Tod von Julia B. 

Zwingenberg - Der Tod der Heidelbergerin Julia B. (26) beschäftigt weiterhin die Ermittler. Am Donnerstag sucht die Polizei noch einmal den Fundort ihrer Leiche ab:

Seit am vergangenen Freitag die Leiche der seit Tagen vermissten Julia B. gefunden wurde, sucht die Polizei nach Hinweisen zur Aufklärung des schrecklichen Falles, der ganz Deutschland schockiert. Am Donnerstag suchen rund 40 Ermittler am Fundort der getöteten 26-Jährigen im hessischen Zwingenberg ab, durchkämmen die Böschung entlang der K67 bis zur Auffahrt zur A5.

Dort, wo Kriminalpolizisten die Leiche der jungen Frau entdeckten, wurden Blumen niedergelegt. Auch ein Teddybär und ein Foto von Julia B. erinnern an das grausame Verbrechen, dem sie zum Opfer fiel.

Stand der Ermittlungen

Am Montag (4. September) startete die Polizei einen erneuten Zeugenaufruf, fragte die Bevölkerung, wer Johann N. (34) nach dem 12. August gesehen hatte – insbesondere im Bereich des Fundorts. Der Lebensgefährte der 26-Jährigen war kurz nach dem Verschwinden seiner Freundin verhaftet worden und sitzt seitdem in U-Haft. Er hat einen Streit mit Julia B. eingeräumt. 

Nach dem Aufruf gingen nach Angaben der Polizei Mannheim nur wenige Hinweise ein, denen jetzt nachgegangen wird.

Die Obduktion der Leiche sei nun abgeschlossen. Über das Ergebnis wurden am Donnerstag noch keine Informationen bekannt. 

Rückblick

Seit dem 12. August wurde Julia B. vermisst. Auch eine großangelegte Suchaktion und wiederholte Zeugenaufrufe brachten zunächst keine Hinweise zum Verschwinden der 26-Jährigen.

Großangelegte Suche nach Julia B.

Kurz darauf klicken für den Lebensgefährten von Julia B. die Handschellen. Es besteht der Verdacht, dass er etwas mit dem Verschwinden der Heidelbergerin zu tun hat.

Am 1. September finden Beamte der Kripo zufällig die Frauenleiche, die sich als die Vermisste herausstellen soll. Die Polizisten sind eigentlich gerade dabei, eine Suchaktion nach Julia B. vorzubereiten.

>>> Unsere Themenseite zum Fall Julia B.

kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Beim Abbiegen: Radfahrerin (20) von Auto erfasst und schwer verletzt

Beim Abbiegen: Radfahrerin (20) von Auto erfasst und schwer verletzt

Zwischen Mauer und Auto: Fahrer befreit sich nach Unfall durch Scheibe

Zwischen Mauer und Auto: Fahrer befreit sich nach Unfall durch Scheibe

An Kreuzung: Fahrradfahrer (78) bei Unfall schwer verletzt

An Kreuzung: Fahrradfahrer (78) bei Unfall schwer verletzt

Die Ladenburger Neckarwiese: Die Wohlfühloase in der Metropolregion

Die Ladenburger Neckarwiese: Die Wohlfühloase in der Metropolregion

Defekt bei BASF: So reagiert das Netz auf den Fackelschein am Himmel

Defekt bei BASF: So reagiert das Netz auf den Fackelschein am Himmel

Kommentare