Vollsperrung

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

1 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
2 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
3 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
4 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
5 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
6 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
7 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.
8 von 10
Aus bislang unbekannter Ursache gerät ein Kleinlaster auf der A5 in Brand.

Weinheim - Aus bislang noch ungeklärten Gründen gerät ein Kleinlaster am Donnerstagnachmittag auf der A5 in Brand. Der Fahrer reagiert geistesgegenwärtig und stellt den Wagen auf dem Standstreifen ab.

Der Kleinlaster ist gegen 14:20 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Hirschberg unterwegs, als im Motorraum plötzlich ein Feuer ausbricht.

Der Fahrer reagiert sofort und hält auf dem Standstreifen, bringt sich in Sicherheit.

Während der Löscharbeiten muss die A5 zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Erst gegen 15 Uhr kann der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Da staut sich der Verkehr bereits auf acht Kilometern Länge.

Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Kommentare