Autos, Pomade, coole Typen

Fotos: Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018! 

Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
1 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
2 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
3 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
4 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
5 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
6 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
7 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.
8 von 88
Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018 in der Astoria Halle in Walldorf.

Walldorf - Am Pfingstwochenende steht die Astoria Halle ganz im Zeichen der 50er und 60er. Grund: Der Rock‘n‘Roll-Weekender 2018! Unsere Impressionen:

Dieses Wochenende rockt!

In Walldorf treffen sich schon seit Freitagabend Rockabillys und Rockabellas aus ganz Deutschland, viele sind auch aus den Nachbarländern angereist und feiern noch bis Montag eine Riesenparty.

Rund um die Astoria Halle und natürlich auch drinnen gibt es übers Pfingstwochenende viel zu bestaunen und zu entdecken. Für die gestandenen Rockabillys gleichermaßen wie für die ganz ‚normalen' Besucher: Tolle alte amerikanische Autos, unglaublich schick gekleidete Leute, die Frauen teils mit wunderschönen Frisuren, die Männer traditionell mit Tolle und natürlich die Rock 'n' Roll Musik, die einfach nur mitreißt.

Den Auftakt bei der Pre-Party machen am Freitag „Paul Ansell“, „Number Nine“ und die „Delta Bombers“: ein großartiger Start ins Wochenende!

Am Samstag geht‘s dann auf die Pool-Party ins Leonardo-Hotel, wo man sich von der langen Anreise erholen kann – oder eben von der anstrengenden Pre-Party – manchen feiern aber einfach weiter und rocken zur Musik von „William T.“ und seinen „Black 50s“.

In der Astoria Halle lohnt sich auf jeden Fall ein Rundgang über den 50s-Markt, denn dort gibt es alles, was man so braucht, wenn man langsam aber sicher in die Szene eintauchen will. 

Für die Männer unverzichtbar: Pomade für die Schmalztolle. Und da ist man bei Alex „Mr. Bonecrusher“ genau richtig, der in jahrelanger Arbeit eine Pomade auf Wachsbasis entwickelt hat, die angenehm zitronig-minzig duftet und auch bombenfest hält. „Und das Beste“, sagt er: „Ich verwende keinerlei Chemie.

Die Frauen werden gleich um die Ecke bei Tanja fündig – bei ihr gibt es Schmuck und Accessoires aus den 50ern und 60ern, natürlich alles Originalstücke. „Für den Anfang empfehle ich eine Brosche“, rät sie und trägt selbst ein blaugrünes Seepferdchen auf dem T-Shirt, dazu die passenden Ohrringe. 

Und was braucht eine Rock'n'Roll-Band unbedingt? Richtig, einen Kontrabass! Und die gibt es bei Thomas, dem Hersteller der „Duke“-Kontrabässe. Thomas ist europaweit die Nummer eins und ist weltweit der einzige Anbieter von Bässen aus Fiberglas. „Die kriegst Du nicht kaputt“, sagt er lachend, „und wenn Du es doch geschafft hast, dann kann Dir jeder Karosseriebauer das Loch flicken“. Schon seit Jahr und Tag spielen die allermeisten Bands beim Walldorf-Weekender auf besagtem Instrument, das schon einige Legenden in der Hand hatten.

Bei Monja und Nicole gibt es „gefrorenes Glück“: traumhaft leckeres Eis, in dem, wie Monja sagt, nur das drin ist, was auch reingehört, „dazu viel Liebe und Kreativität“. Auf Wunsch gibt es das Eis gerne auch mit Schokoüberzug und Topping. Und in der Tat, es löst direkt Glücksgefühle aus.

In der Rhythm Hall geht‘s am Samstag dann Schlag auf Schlag, besonders interessant sind die „Western Spaghetti“ aus Italien. Ohne Schlagzeug, dafür mit Waschbrett, auf dem eine Fahrradklingel, eine Fahrradhupe und ein kleiner Kochtopf montiert sind! Und danach „Roy Collins Hot Club“. Acht feine Herren - alle mit Anzug und Krawatte - die das halten, was der Bandname verspricht: es wird ordentlich heiß!

Und spätestens nach diesem Auftritt ist klar: Das nächste Pfingstwochenende kann gar nicht schnell genug kommen.

chr

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Zum ersten Todestag: Freunde und Wegbegleiter am Grab von Helmut Kohl

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.