Zwei Fahrspuren gesperrt

Fotos: A5 – mehrere Kilometer Stau nach Lkw-Unfall

Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
1 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
2 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
3 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
4 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
5 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
6 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
7 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.
Lkw-Unfall, A5, Autobahnkreuz Walldorf
8 von 15
Auf der A5 kam es am Dienstagnachmitag zu einem Unfall an dem zwei Lkw beteiligt waren.

Walldorf/St.Leon-Rot – Am Dienstagnachmittag erkennt ein Lkw-Fahrer ein Stauende zu spät. Trotz Ausweichmanöver kollidiert er mit einem anderen Brummi. Die Fotos.

Nachdem es am Dienstagnachmittag auf der A5 in Richtung Karlsruhe in der Nähe der Tank- und Rastanlage Bruchsal zu einem Unfall gekommen war, bildete sich ein Stau. 

Gegen 14:45 Uhr kommt es kurz nach dem Autobahnkreuz Walldorf zu einem Folgeunfall am Stauende.

Der Fahrer eines mit Zement beladenen spanischen 40-Tonnen-Silozuges erkennt das Stauende zu spät und prallt trotz eines Ausweichversuchs auf einen ungarischen Sattelzug, der Paletten und Fliesen transportiert. Dabei reißt die Flanke des Silozuges auf und Zement verteilt sich in geringeren Mengen auf der Fahrbahn.

Der spanische Fahrer wird bei dem Aufprall schwer verletzt und nach der notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des ungarischen Sattelzuges beibt unverletzt.

Derzeit sind zwei von drei Fahrspuren der A5 Richtung Karlsruhe kurz nach dem Autobahnkreuz Walldorf voll gesperrt. Der Verkehr wird auf dem verbliebenen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Beide Schwerfahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Die Bergung der Fahrzeuge wird voraussichtlich noch mehrere Stunden bis in die frühen Abendstunden in Anspruch nehmen.

Momentan werden rund fünf Kilometer Rückstau auf der A5 gemessen. Auf der A6 aus den Richtungen Mannheim und Heilbronn sowie auf den Überleitungen zur A5 kommt es ebenfalls zu Rückstauungen.

Auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Walldorfer Kreuz, Fahrtrichtung Frankfurt, kommt es zu mehreren Kilometern Rückstau verursacht durch „Gaffer“!

Verkehrsteilnehmern, die sich auskennen, wird empfohlen, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare