VW-Fahrer eingeklemmt

Crash nach Panne: Mehrere Verletzte auf A67

Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
1 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
2 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
3 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
4 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
5 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
6 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
7 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend
8 von 8
Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten auf der A67 am Freitagabend

Viernheim - Schwerer Unfall auf der A67 am Freitagabend: Nach einer Autopanne kommt es zum Crash zwischen einem VW und einem Mercedes-Kleintransporter. Drei Menschen werden verletzt. 

Der Unfall ereignet sich gegen 21:55 Uhr an der Abfahrt in Richtung Mannheim-Sandhofen. Ein VW Golf muss wegen einer Panne auf der Abfahrtsspur anhalten. Der Fahrer eines Mercedes Vito wechselt ebenfalls auf die Spur, übersieht den Golf und kracht in das Auto. 

Der 25-jährige VW-Fahrer wird bei dem Crash in seinem Wagen eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr Viernheim befreit werden. Seine 50- und 41-jährigen Beifahrer werden leicht verletzt. Sie werden, ebenso wie die 59- und 61-jährigen Insassen des Kleintransporters, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Drei Spuren der A67 müssen während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro beziffert.

Zeugen, die den Unfall beobachtet oder zuvor das Pannenfahrzeug gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizeiautobahnstation Südhessen unter ☎ 06151/8756-0 in Verbindung zu setzen. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare