Täuschend echt

Sei der Hase, der die Welt rettet! Ein Besuch im VR-Center NetCT

Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
1 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
2 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
3 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
4 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
5 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
6 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
7 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
Im VR-Center &#39NetCT&#39 in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.
8 von 30
Im VR-Center 'NetCT' in Viernheim kannst Du Dich kopfüber ins Spielevergnügen stürzen.

Viernheim - DU kannst die Welt retten! Das glaubst Du nicht? Mit der heutigen Technik ist (fast) alles möglich. Zumindest im Gaming-Paradies bei ‚NetCT‘:

Als Spider-Man springt unsere Redakteurin Jana über den Dächern von New York, muss in schwindelerregenden Höhen auf einem Baugerüst ein defektes Kabel reparieren. Spinnennetze, mit denen sie Tische und Stühle bewegen kann, schießen aus ihren Handgelenken. 

Das hört sich ziemlich seltsam an für Dich? Dann hattest Du noch nie eine Virtual Reality-Brille auf. Erst dann weißt Du, dass wirklich alles möglich ist. Ob mit Google Earth die Welt bereisen, Tauchen in der Südsee oder eine Reise zur Raumstation ISS - mithilfe der Brillen kannst Du alles sehen und trotzdem auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

So real und doch virtuell 

Jörg Schwede (55) und Oded Rosenfeld (46) eröffnen im September das neue VR- und eSports-Center ‚NetCT‘ in Viernheim - und das hat es in sich! 

MANNHEIM24 ist vor Ort, um mit den Gründern zu sprechen und das Spieleparadies zu testen. Doch wer glaubt, es sei nur etwas für Geeks, der irrt: 

Im Green-Room testet unsere Redakteurin Jana eine VR-Brille - und ist begeistert! Nach fünf Minuten vergisst sie, dass sie im Game ist. Das Gehirn spielt ihr einen Streich. Im Spiel steht sie auf einer Dachterrasse mit einem wundervollen Ausblick über den Big Apple. Sie glaubt tatsächlich, sie könne herunterfallen – obwohl sie sicher auf dem Boden steht. Wer das nicht glauben kann, muss es selbst testen! 

Ganz Hartgesottene können sich an den Zombie-Shooter ‚Arizona Sunshine‘ heranwagen und sich ordentlich durchgruseln lassen, Zombies bekämpfen und die Welt vor der Apokalypse bewahren. Das Spiel sei das Beliebteste momentan, erklärt Jörg. 

Wer es ruhiger mag, der kann die virtuelle Realität auch im Sitzen testen und zum Beispiel die Raumstation ISS erkunden, wilden Tieren ganz nah sein oder sich wie Vin Diesel in ‚Fast and Furious‘ fühlen und mit dem Auto durch die Straßen von Tokio rasen. 

„Wir haben Kunden zwischen 6 und 86 Jahren alt“, sagt Oded. Der ehemalige Profi-eGamer weiß, wovon er spricht. Man merkt ihm die Leidenschaft für das Thema an. Die Augen leuchten, wenn er von seinen Erfolgen im eSport erzählt. In der Szene ist der 46-Jährige immer noch sehr bekannt. 

Sein Partner Jörg kommt aus einer ganz anderen Branche: Fast 20 Jahre war er IT-Manager einer großen Baumarkt-Kette. Zusammen mit Oded gründet er das Unternehmen ‚NetCT‘

Für Gaming-Profis und Hobby-Zocker 

Das Gaming-Paradies ‚NetCT‘ hat noch mehr zu bieten: Einen ‚Casual Gaming‘-Bereich, in dem man in Gruppen oder alleine spielen und sich auch als ‚Amateur‘ wie ein echter Gaming-Profi fühlen kann – dank des tollen Equipments. Auch im ‚Casual Gaming‘-Bereich sind alle Computer VR-fähig

Selbst Profis kommen hier auf ihre Kosten: Im eSports-Bereich sind die Räume nach professionellen eSports-Standards ausgestattet, High End-Hardware inklusive. Es gibt zwei getrennte Räume mit jeweils fünf Plätzen. Sie sind einzeln klimatisiert und schallisoliert – die perfekte Anlaufstelle für Profi-Clans und solche, die es werden wollen. Hier können Gaming-Profis ungestört trainieren. 

Auch Firmen-Events veranstaltet ‚NetCT‘: Einer außergewöhnlichen Weihnachtsfeier steht also nichts mehr im Weg! In Abstimmung mit den Unternehmen wird ein individuelles Programm erstellt und auf Wunsch sogar Catering angeboten. 

Und das kostet der Spaß 

Eine Stunde im Green-Room mit einer VR-Brille kostet 20 Euro. Ein VR-Erlebnis im Sitzen gibt es bereits ab 12 Euro. Casual Gaming gibt’s ab 5 Euro die Stunde. Mittwoch und Donnerstag ist Happy Hour: Da zahlen die Kunden im Green Room gerade einmal 10 Euro pro Stunde! 

Alle Infos findest Du auf der Webseite unter www.netct.fun oder auf der Facebook-Seite.

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 17 bis 1 Uhr
Freitag: 17 bis 2 Uhr
Samstag: 12 bis 2 Uhr
Sonntag: 14 bis 1 Uhr

Adresse: Anne-Frank-Straße 8, 68519 Viernheim

Geburtstage, Turniere und Firmenevents werden auf Anfrage veranstaltet. Kontakt kannst Du mit den Gründern unter ☎ 06201 3891009 oder per Mail an info@netct.eu aufnehmen.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Baukran kracht auf parkende Autos!

Baukran kracht auf parkende Autos!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Am Mühlauhafen: 87-Jährige stirbt bei Sturz in Rhein

Am Mühlauhafen: 87-Jährige stirbt bei Sturz in Rhein

Kommentare