Langer Stau in Richtung Mannheim

Kühllaster verwandelt A6-Baustelle in Trümmerfeld

1 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
2 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
3 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
4 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
5 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
6 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
7 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6
8 von 29
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A6

Sinsheim - Am Mittwochmorgen verwandelt ein Kühllaster die A6 in Richtung Mannheim in ein Trümmerfeld! Es kommt zum kilometerlangen Stau.

Gegen 5:45 Uhr übersieht der Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt und Wiesloch/Rauenberg ein Baustellenfahrzeug mit Sicherungsanhänger und kracht fast ungebremst in das Gespann.

Der Sicherungsanhänger wird bei dem Aufprall komplett zerdrückt, der Baustellen-Lkw fast 30 Meter weiter in die Baustelle geschoben. Dort kracht er in ein weiteres Fahrzeug. Der Fahrer des Kühllasters und seine Beifahrerin kommen mit dem Schrecken davon. Auch die Arbeiter der Nachtbaustelle haben Glück und werden nicht verletzt.

Zwei nachfolgende Schwertransporter mit einer Breite von fünf Metern hängen hinter der Unfallstelle fest. Um die Ruhe- und Fahrzeiten einzuhalten, wollten die Fahrer eigentlich an der nächsten Raststätte pausieren. Da es sich um eine Ausnahmesituation handelt, erklärt sich die Polizei dazu bereit, die Schwertransporter nach der Bergung der Unfallfahrzeuge zur Raststätte zu eskortieren. 

Die Baustelle, die der Vorbereitung zum Ausbau der A6 dienst, sollte eigentlich gegen 6 Uhr wieder abgebaut werden. Nach dem Unfall staut sich der Verkehr auf rund sieben Kilometer. 

Weitere Unfälle im Rückstau

Rund eine Stunde später, um kurz nach 6 Uhr, kommt es im Rückstau zu einem Auffahrunfall von zwei Sattelzügen. Unmittelbar an der Anschlussstelle Sinsheim übersieht der Fahrer eines Sattelzuges den Stau. Er will noch über den Standstreifen an dem vor ihm stehenden Laster vorbeifahren, kracht aber mit seiner linken Front auf das Heck des Aufliegers und schlitzt dessen Plane auf. 

Unmittelbar danach kommt es noch zu einem dritten Unfall zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt und Sinsheim-Süd. Zwei Autos stoßen beim Fahrstreifenwechsel im Stau zusammen. Auch hier bleibt es zum Glück beim Sachschaden.

Der Stau wird durch diese beiden Unfälle immer länger, wächst schließlich auf über 10 Kilometer! 

Die Bergung der Fahrzeuge sowie die Unfallaufnahme werden um kurz vor 9 Uhr beendet. Nachdem die A6 wieder freigegeben wurde, löst sich der Stau schleppend auf. Laut Polizei entsteht ein Sachschaden von über 100.000 Euro. 

pri/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Dimitrow nach Sieg gegen Goffin erstmals Tennis-Weltmeister

Dimitrow nach Sieg gegen Goffin erstmals Tennis-Weltmeister

Dramatisches Finale der Jamaika-Sondierungen - Ausgang völlig offen

Dramatisches Finale der Jamaika-Sondierungen - Ausgang völlig offen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

IG Metall droht Siemens mit Streik

IG Metall droht Siemens mit Streik

Kommentare