Lkw rast in Stauende

Tödlicher Folgeunfall auf A6

1 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
2 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
3 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
4 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
5 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
6 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
7 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag
8 von 39
Tödlicher Folgeunfall auf der A6 am Montag

Sinsheim - Nur wenige Stunden nach einem Unfall auf der A6 bei Balzfeld kommt es zu einem Folgeunfall: Ein Lkw rast in das Stauende, ein Mensch kommt ums Leben.

Der Unfall ereignet sich am Montagvormittag zwischen Bad Rappenau und Sinsheim/Steinsfurt. Ein Lkw-Fahrer kracht in das Ende eines Staus, der durch einen ersten Unfall mit sechs Verletzten am Montagmorgen entstand.

Der Lkw-Fahrer, der in das Stau Ende fuhr, stirbt an der Unfallstelle. Insgesamt sind vier Lkw und ein Auto mit Pferdeanhänger bei dem Unfall beteiligt. Der Anhänger hat keine Tiere geladen.

Die A6 ist in Richtung Mannheim voll gesperrt. Es entstehen bis zu 16 Kilometer Stau. Weitere Informationen folgen.

Bereits am 30. März war ein Sattelzug, ebenfalls zwischen Bad Rappenau und Sinsheim/Steinsfurt, ungebremst in ein Stauende gefahren. Der Lkw-Fahrer starb im Führerhaus.

Fotos: Tödlicher Unfall auf A6

pri/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

RB Leipzig im Wettstreit mit Barca und United: Um dieses Talent geht es

RB Leipzig im Wettstreit mit Barca und United: Um dieses Talent geht es

Schulz-Partei in Umfrage auf nächstem Tiefpunkt

Schulz-Partei in Umfrage auf nächstem Tiefpunkt

Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All

Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All

Trotz Kantersieg Zoff bei Paris: Neymar klaut Cavani Elfmeter

Trotz Kantersieg Zoff bei Paris: Neymar klaut Cavani Elfmeter

Fortgesetzte US-Rally gibt Dax neuen Schwung

Fortgesetzte US-Rally gibt Dax neuen Schwung

Kurzzeitige Geiselnahme bei geplanter Abschiebung

Kurzzeitige Geiselnahme bei geplanter Abschiebung

Kommentare