Erste Polizei-Bilanz

Knapp 1.200 Personenkontrollen vor ‚Time Warp‘

Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
1 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
2 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
3 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
4 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
5 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
6 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
7 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.
8 von 93
Die Polizei kontrolliert am Samstag Anreisende zur Time Warp.

Mannheim-Neuostheim - Am Wochenende findet die ‚Time Warp‘ in der Maimarkthalle statt. Bekannterweise werden dort auch Drogen konsumiert, weshalb die Polizei Kontrollen durchführt:

Tausende Techno-Fans pilgern nach Mannheim, wenn am Samstag und Sonntag (7. und 8. April) wieder die ‚Time Warp‘ in der Maimarkthalle stattfindet. In den letzten Jahren hat die Polizei die Erfahrung gemacht, dass dort viele Drogen eingeführt und konsumiert werden. Um das zu verhindern, werden strenge Kontrollen an bestimmten Stellen durchgeführt, teilweise werden auch Busse und Autos auf der A6 angehalten und durchsucht. 

Ein erstes Zwischenergebnis liefert die Polizei am Sonntag. Bisher sind über 200 Autos und 11 Reisebusse kontrolliert worden. Insgesamt werden etwa 1.200 Personen auf Drogen- und Waffenbesitz kontrolliert. 33 Autofahrer, die unter dem Verdacht stehen Drogen oder Alkohol zu sich genommen zu haben, müssen eine Blutprobe abgeben. Diese erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel!

Insgesamt werden 180 Strafverfahren eingeleitet und zahlreiche Drogen unterschiedlichster Art beschlagnahmt. 50 dieser Delikte finden bereits in den ersten fünf Stunden statt. Doch geht es nicht nur um illegale Substanzen. 

So entreisst ein bislang unbekannter Täter einer 22-Jährigen ihre goldene Halskette vom Hals, wodurch sie leicht verletzt wird. Der Täter flieht mit der 1.300 Euro teuren Kette während der Veranstaltung in die Menge. Auch wird bei einem Besucher bei einer Kontrolle ein Butterfly-Messer gefunden.  

Der Einsatz der Polizei dauert noch bis heute Abend an. Nach Abschluss gibt es einen Endbericht.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Kommentare