In Lagerstraße

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

1 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
2 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
3 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
4 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
5 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
6 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
7 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.
8 von 15
Großbrand auf dem Recyclinghof in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel.

Mannheim-Neckarstadt-West – Riesige Rauchsäule über Mannheim! Auf dem Recyclinghof auf der Friesenheimer Insel kommt es am Freitagvormittag zu einem Großbrand. Die ersten Informationen:

Gegen 11:20 Uhr ist ein Großbrand auf dem Gelände des Recyclingbetriebes ,Metall- und Schrotthandlung Thyssen-Sonnenberg‘ in der Lagerstraße auf der Friesenheimer Insel ausgebrochen. 

Die Warn-App ,Kartwarn' hat Alarm für die nördlichen Stadtteilen geschlagen.

Gegen 11:30 Uhr geht der Alarm bei der Feuerwehr ein, deren Einsatzkräfte momentan noch versuchen, das Feuer zu löschen. Offenbar sind rund 2.000 Tonnen Schredder-Vormaterial, das zwischen 80 und 90 Prozentaus Metallresten und rund 10 Prozent aus Kunststoff besteht, in Brand geraten. Daher kommt es auch zu einer starken Rauchentwicklung mit einem Durchmesser am Boden von etwa 40 Metern.

Toxische Stoffe sollen laut Aussage der Polizei nicht enthalten sein. 

Laut der Feuerwehr Metropolregion Rhein-Neckar sind „alle verfügbaren Einsatzkräfte“ vor Ort. Kräfte der Feuerwehr, ein Feuerlöschboot, die Wasserschutzpolizei sowie das Hafenamt sind im Einsatz. Der Brand kann bereits nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Die Feuerwehr führt Luftmessungen durch, bislang kann „keine Gefährdung festgestellt werden“, so die Aussage der Stadt. Bislang soll es keine Verletzen geben.

Dennoch sollen die Anwohner alle Fenster und Türen geschlossen halten und die Lüftung- und Klimaanlage ausschalten, da es zu Atemwegsreizungen kommen kann. Vor allem die Stadteile Neckarstadt, Luzenberg, Waldhof, Sandhofen, Schönau, Gartenstadt und Jungbusch sind betroffen. Es kann zu Geruchsbelästigungen und Sichtbehinderungen kommen. 

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizeistation Mannheim zur Brandursache dauern an.

Informationen für Schulen und Eltern:

Die Schüler/innen können planmäßig entlassen werden, sollten sich aber auf direktem Weg nach Hause begeben. Wo dies nicht sichergestellt werden kann, sollten die Kinder noch in der Schule bleiben.

Weitere Informationen folgen!

jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Land, Wasser und Luft: William und Kate sitzen schon im Cockpit

Land, Wasser und Luft: William und Kate sitzen schon im Cockpit

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare