Ab 1. März 2016

DIESE Parkplätze am Uni-Klinikum kosten jetzt Geld

Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
1 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
2 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
3 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
4 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
5 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
6 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
7 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.
8 von 25
Ab 1. März 2016 kostet Parken an Uniklinikum und "Maruba" Geld, stehen Parkautomaten.

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Wer künftig Oma im Uni-Klinikum Blümchen bringen will, sollte immer genug Kleingeld im Auto haben. Denn ab März kostet Parken dort Geld! So auch am „Maruba“:

Und die nächste Oase des Gratis-Parkens löst sich in Luft auf...

Denn nach den 718 Stellplätzen in Teilen der Oststadt seit Dezember 2015 (WIR BERICHTETEN) sind ab 1. März 2016 die Parkplätze am Neckarufer des Uni-Klinikums und am benachbarten Gasthaus „Maruba“ kostenpflichtig!

Am „Maruba“ (Parkplatz 4) kassieren dann zwei Automaten ab, am Theodor-Kutzer-Ufer (Parkplatz 3) muss man eine Schranke passieren, einen der drei Parkscheinautomaten ‚füttern‘ – insgesamt sind rund 470 Stellplätze betroffen. Wie bereits im Dezember 2014 vom Gemeinderat beschlossen. 

Die Preise: Auf P 3 zahlen Parker 50 Cent pro halber Stunde (täglich von 6:30 bis 20 Uhr) – nach 20 Uhr ist der Nachttarif fällig! Auf P 4 dagegen müssen Autofahrer montags bis freitags (9 bis 17 Uhr) und samstags (9 bis 14 Uhr) 25 Cent pro angefangenen 20 Minuten berappen, Tagesparker zahlen 1,50 Euro. Höchstparkdauer hier: fünf Tage.

Da die Parkplätze im Freien jahrelang ‚fer umme‘ waren, nutzte kaum jemand das gebührenpflichtige Klinik-Parkhaus. Mit den neuen Parkautomaten schiebt man hier jetzt eine Riegel vor. Erst recht, nachdem vor zwei Jahren eben jenes Parkhaus für 3,5 Mio. Euro ausgebaut wurde.

Zudem war der Stadt die ‚Wild-Parkerei‘ mit teils blockierten Zufahrtswegen ein Dorn im Auge, die auch durch regelmäßige Patrouillen des KOD nicht einzudämmen war.

Derzeit werden im Auftrag von ‚(Park-)Platzhirsch‘ sprich Betreiber Mannheimer Parkhausbetriebe (MPB) wildes Gestrüpp und sogar Bäume entfernt sowie das durch Neckar-Hochwasser beschädigte Kopfsteinpflaster repariert.

Zur Beruhigung für „Maruba“-Gäste: Wer in dem beliebten Restaurant was isst oder trinkt, parkt auch künftig umsonst. So viel Glück hat ausgerechnet das Klinikpersonal nicht!

Bitter für viele (ohnehin unterbezahlte) Krankenhaus-Mitarbeiter: Dank der Parkautomaten gehen für Krankenschwestern, Pfleger & Co. immerhin 7,50 Euro wöchentlich vom Gehalt ab – 30 Euro im Monat.

>>>Automaten-Ärger: Parkhausbetriebe zahlen Geld zurück!

pek

Quelle: Mannheim24

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Kommentare