Polizei ermittelt

„Hayır“ auf Gebäude und Straßen gesprüht

1 von 13
Der Schriftzug nahe der Drogerie 'Müller'
2 von 13
Der Schriftzug in N7
3 von 13
Der Schriftzug in O6
4 von 13
Der Schriftzug am Paradeplatz
5 von 13
Der Schriftzug am Paradeplatz
6 von 13
Der Schriftzug in P2
7 von 13
Der Schriftzug in P3
8 von 13
Der Schriftzug in P4

Mannheim-Innenstadt - 55 Mal sprühen Unbekannte am Sonntag das Wort „Nein“ in türkischer Sprache auf Straßen und Gebäude in der Innenstadt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die drei bis vier Unbekannten sprühen das Wort „Hayır“ teilweise in einer Größe von 50x100 und 50x200 Zentimeter an die Wände. 

Die Schmierereien erstrecken sich vom Willy-Brandt-Platz über den Kaiserring und die Quadrate M7/N7 bis nach O6/P3. Die Täter werden als weibliche Jugendliche beschrieben.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Der Grund für die Schmierereien ist bisher unbekannt, könnte sich aber auf das Verfassungsreferendum des türkischen Präsidenten Erdogan beziehen.  

----------

Zeugen  werden gebeten, sich telefonisch unter 0621/174-5555 bei der Polizei zu melden.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Tschechien, Dänemark, Spanien: DHB-Gegner in EM-Hauptrunde

Tschechien, Dänemark, Spanien: DHB-Gegner in EM-Hauptrunde

Steinhaus ist "Frauen/Männer-Diskussion leid"

Steinhaus ist "Frauen/Männer-Diskussion leid"

Innenleben des Android-Smartphones herausfinden mit "CPU-Z"

Innenleben des Android-Smartphones herausfinden mit "CPU-Z"

RB-Trainer Hasenhüttl: Spieler dürfen von Titeln träumen

RB-Trainer Hasenhüttl: Spieler dürfen von Titeln träumen

DHB-Team verpatzt Gruppenfinale: Remis gegen Mazedonien

DHB-Team verpatzt Gruppenfinale: Remis gegen Mazedonien

Das ist der Spielplan der Handball-EM 2018 in Kroatien

Das ist der Spielplan der Handball-EM 2018 in Kroatien

Kommentare