Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
1 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
2 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
3 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
4 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
5 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
6 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
7 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.
8 von 36
Deutsch-Rocker Peter Maffay (65) begeistert seine Fans in der ausverkauften SAP Arena.

„Zeit für Rock‘n‘Roll“

Maffay-Fieber in ausverkaufter SAP Arena!

  • schließen

Mannheim – Über zwei Stunden rockt Peter Maffay (65) die ausverkaufte SAP Arena mit Hits aus vier Jahrzehnten Musik-Karriere – und wird zwischendurch auch ernst und politisch.

Es ist Zeit für Rock’n‘Roll“, schmettert Peter Maffay am Freitagabend seinen treuen Fans in der ausverkauften SAP Arena entgegen!

Und genau deshalb strömen die Massen auch in Deutschlands größte Konzert-Tempel!

Über zwei Stunden lang rockt Maffay die Hütte mit allen Hits seiner einmaligen, mehr als 40-jährigen Karriere. Natürlich präsentierte der 65-Jährige Vollblutmusiker mit seiner phantastischen Band auch Songs seines Nummer 1-Albums „Wenn das so ist“.

Doch er stimmte auch seine persönlichen Favourites an, die ihn inspiriert und musikalisch beeinflusst haben – arrangiert im Maffay-Style. So gab er „Love me tender“ von Elvis Presley, „Angie“ von den Rolling Stones, „Heart of Gold“ von Neil Young oder „Route 66“ von Bobby Troup.

Wer Maffay kennt, weiß, dass er auch politisch kein Blatt vor den Mund nimmt – und das ist auch gut so! Etwa nach einer Stunde ließ er auf den riesigen Monitoren den weißen Schriftzug „Je suis Charlie“ einblenden, verurteilte die jüngsten Anschlägen in Paris und den idiotischen Terrorismus, der sich wie die Pest ausbreite: „Das dürfen wir nicht zulassen!

Sprach´s und erntete tosenden Beifall dafür!

Von der ersten Sekunde an hatte Maffay mit Klassikern wie der Biker-Hymne „Gelobtes Land“, „Sieben Brücken“ bis hin zur Zugabe „Sonne in der Nacht“ das Publikum zum größten Chor der Metropolregion gemacht. Und Viele sangen auf der Heimfahrt wahrscheinlich immernoch vor sich hin...

Und auch, wenn sich Maffay mit seinen 65 Lenzen dem Rentenalter nähert: Peter, bitte tu´s noch (lange) nicht...

bk/pek

Quelle: Mannheim24

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Kommentare