Mehrere Kilometer Stau nach Crash

Fotos: Schwerer Unfall auf A5: Schwangere unter Verletzten!

1 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
2 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
3 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
4 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
5 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
6 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
7 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.
8 von 35
Bei einem schweren Unfall auf der A5 am Donnerstagnachmittag bei Kronau werden vier Personen verletzt.

Kronau - Am Donnerstagnachmittag kommt es kurz vor dem Walldorfer Kreuz auf der A5 zu einem schweren Unfall zwischen mehreren Autos und Lkw. Insgesamt werden vier Personen verletzt.

Am Donnerstagnachmittag kommt es gegen 15 Uhr auf der A5 bei Kronau kurz vor dem Walldorfer Kreuz in Fahrtrichtung Walldorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem insgesamt 6 Fahrzeuge - darunter drei Autos und drei Lkw - beteiligt sind.

Ersten Informationen zufolge werden dabei vier Personen verletzt. Bei einer der Verletzten handelt es sich offenbar um eine hochschwangere Frau. Alle vier Personen müssen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden, alle sechs Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden.

Was war passiert?

Nach aktuellem Kenntnisstand übersieht ein Sattelschlepper offenbar ein Stauende und schiebt fünf langsam fahrende bzw. stehende Fahrzeuge vor sich aufeinander.

Neben mehreren Rettungs- und Polizeiwagen ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen kann der Verkehr nur auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Folge: ein rund 15 Kilometer langer Stau.

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Erst über Land, nun über Wasser, bald in der Luft? William und Kate bei Airbus 

Erst über Land, nun über Wasser, bald in der Luft? William und Kate bei Airbus 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare