Stau in Richtung Mannheim

Tödlicher Motorradunfall auf A6

1 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
2 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
3 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
4 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
5 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
6 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
7 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6
8 von 14
Tödlicher Motorradunfall auf der A6

Ketsch - Tragische Szenen am Montagvormittag auf der A6: Ein Motorradfahrer kommt von der Fahrbahn ab und kracht in die Leitplanke. Er stirbt noch an der Unfallstelle 

+++ UDPATE (16 Uhr): Bei dem tödlich verunglückten Motorradfahrer handelt es sich um einen 80-jährigen Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Das Verkehrskommissariat Walldorf hat unter Hinzuziehung eines Sachverständigen die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. +++

Nach ersten Erkenntnissen ist der Motorradfahrer gegen 10:30 Uhr auf der A6 in Richtung Mannheim unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Schwetzingen/Hockenheim und Mannheim/Schwetzingen ins Schleudern gerät. Er kommt nach rechts von der Straße ab und kracht in die Leitplanke. Dabei erleidet er tödliche Verletzungen. 

Die Autobahn muss nach dem Unfall rund 30 Minuten voll gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber landet auf der Autobahn, kommt aber nicht mehr zum Einsatz. Mittlerweile wird der Verkehr über eine Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ein Sachverständiger ist zur Klärung des Unfallhergangs eingeschaltet. Der Verkehr staut sich auf rund fünf Kilometer zurück.

pri/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.