Zerstörter Laster auf A6 sichergestellt

Lkw-Fahrer hinterlässt Spur der Verwüstung auf Parkplatz

Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
1 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
2 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
3 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
4 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
5 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
6 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.
7 von 7
Ein zerstörter Lkw steht auf der A6. Er soll zuvor auf einem Parkplatz für großen Schaden gesorgt haben.

Hockenheim - Ein Lkw-Fahrer fährt über den Parkplatz eines Rasthofes und hinterlässt dort ein Bild der Zerstörung. Danach fährt er in seinem völlig zerstörten Fahrzeug weiter auf die A6:

Laut ersten Informationen ereignet sich der Vorfall gegen 4 Uhr am Dienstagmorgen (26. März). Ein Lkw mit Sattelzug fährt über den Parkplatz an der Tank-und Rastanlage Hockenheimring Ost und rammt dabei mindestens fünf parkende Lastwagen. Dabei entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro!

Obwohl sein eigener Laster stark beschädigt und das Führerhaus mitsamt der Frontscheibe zerstört ist, fährt der 58-jährige Fahrer einfach weiter auf die A6. Dort schafft es der Lkw noch etwa 12 Kilometer weit, bevor er am Kreuz Mannheim endlich stoppt! Ob der Fahrer freiwillig anhält oder sein Fahrzeug den Geist aufgibt, ist bisher unklar.

Oft gelesen: Schock bei Mannheimer Milliardärs-Familie: Gewalt und Missbrauch in NS-Zeit

Zerstörungsfahrt auf Parkplatz: Hintergründe sind unklar

Die Polizei trifft gegen 4:30 Uhr ein. Es wird ermittelt, ob der Fahrer in dem zerstörten Laster für die Schäden auf dem Parkplatz verantwortlich ist.

Der Fahrer muss daraufhin aus dem Führerhaus befreit werden und scheint verletzt zu sein. Sonst scheint es keine Verletzten gegeben zu haben, was daran liegen könnte, dass die anderen Lkw Fahrer alle noch geschlafen haben. 

Die genauen Hintergründe für den Vorfall sind noch unbekannt. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 0 Promille, auch Drogen können ausgeschlossen werden. Aktuell ist der rechte Fahrstreifen in Richtung Mannheim gesperrt, weshalb es zu Behinderungen kommt.

-----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde Dich beim Verkehrskommissariat Walldorf unter ☎ 06227358260.

Zum Thema: Mega-Stau nach Unfall auf A6: Umgekippter Lkw blockiert alle Spuren!

Weitere Themen

Rückkehr in die Benz-Baracken: Heute startet neue Staffel „Hartz und herzlich“!

Nach Wohnhaus-Explosion in Birkenau: Haftbefehl gegen Rüdiger K. (59) beantragt!

Masern-Impflicht ja oder nein? Sag uns Deine Meinung!

pri/pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare