Fahrer schwer verletzt

Fotos: Renault überschlägt sich auf L532

1 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
2 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
3 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
4 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
5 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
6 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
7 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.
8 von 14
Bei einem Unfall auf der L532 bei Haßloch wird ein Renault-Fahrer schwer verletzt.

Haßloch - Gegen 9 Uhr am Montagmorgen kommt es zu einem schweren Unfall auf der L532. Aus noch ungeklärten Gründen verliert ein Renault-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und überschlägt sich mehrfach.

Noch ist völlig unklar, wieso der Renault-Fahrer am Montagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verliert.

Fest steht bisher nur, dass er plötzlich von der Fahrbahn auf der L532 abkommt, sich mehrfach überschlägt und anschließend in einem angrenzende Feld auf dem Dach liegend zum Stehen kommt. Der Fahrer wird dabei ersten Informationen zufolge schwer verletzt.

Weiteres zu dem schweren Unfall in Kürze.

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Polizeieinsatz in Schützenstraße: Keine Schüsse – sondern Böller!

Polizeieinsatz in Schützenstraße: Keine Schüsse – sondern Böller!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.