Und alle feiern mit! 

Ehe für alle: Mannheim feiert den Regenbogen! 

1 von 9
Was für ein Timing: Kaum wird die "Ehe für alle" beschlossen, spannt sich ein Regenbogen über Mannheim. 
2 von 9
Der Regenbogen über Mannheim-Schönau.
3 von 9
4 von 9
Der Regenbogen in Sandhofen
5 von 9
6 von 9
Der Regenbogen über Mannheim-Neckarstadt.
7 von 9
der Regenbogen über Mannheim-Sandhofen.
8 von 9
Der Regenbogen über der Mannheimer Innenstadt.

Mannheim - Also wenn das mal kein Timing ist! Pünktlich zur Einführung der „Ehe für alle“ spannt sich ein wunderschöner Regenbogen über Mannheim! Unsere Bilder:  

Diese Nachricht schlug in ganz Deutschland ein wie eine Bombe: Die Ehe für alle wurde beschlossen! 

Passend dazu spannt sich am Freitagabend ein wunderschöner Regenbogen über Mannheim. Manche brachten ihn aber auch einfach in die Stadt mit. So wie der CSD Rhein-Neckar: Spontan versammelten sich mehrere Befürworter vor dem Standesamt in Mannheim am Marktplatz! 

Das Café Klatsch teilte einen Facebookbeitrag der Mannheimer Travestiekünstlerin Doris von Cartier:

Die Feuerwache Mannheim freute sich über das Foto der rnv:

Neu-Pfälzer Harald Glööckler postete vielsagend einen Artikel des FOCUS über sich mit dem Titel: „Wird er nun nochmal heiraten?“

Komiker OTTO WAALKES (68) zeigte auf seiner Facebookseite zwei knutschende Ottifanten unter einem Regenbogen. Dazu schrieb er: ?"Herzlichen Glückwuuunsch?. ??Bin für so viele Ehen wie möglich?. ?Ich hatte auch schon zwei. ??Jetzt seid ihr dran."

Rocksänger UDO LINDENBERG (71) äußerte sich „begeistert“ und schrieb bereits am Dienstag auf Facebook: „Endlich Ehe für alle!! Ob männlich, ob weiblich, wir freuen uns unbeschreiblich.“

Dragqueen OLIVIA JONES bezeichnete die Entscheidung als „großen Sieg für die Liebe und die Gerechtigkeit“. „Endlich haben sich mal wieder Herz und Hirn durchgesetzt“, sagte die Travestiekünstlerin der Deutschen Presse-Agentur. „Ich hätte mir allerdings auch nicht träumen lassen, dass dieser Traum jetzt so plötzlich wahr wird. Hat ja lange genug gedauert.

ZDF-Moderatorin DUNJA HAYALI twitterte: „Wow“. Und: „Keine Sorge: 13 Länder sind dadurch bisher auch nicht untergegangen“. Dazu postete die 43-Jährige eine Karte mit den Ländern in Europa, in denen die Ehe für Homosexuelle bereits möglich ist. 

KRZYSZTOF CHARAMSA, ehemaliger polnischer Geistlicher im Vatikan, der 2015 sein Coming-out hatte, twitterte auf Deutsch: „Danke, Deutschland!“ 

Die YouTuberin DAGI BEE zeigt sich ebenfalls erfreut, sie schrieb auf Twitter: „Endlich mal ein Fortschritt in Deutschland, auf den man stolz sein kann!“

Auch Dragqueen und ESC-Gewinnerin CONCHITA WURST lobte die Entscheidung und twitterte: „Gratulation Deutschland!“

TV-Moderator ROSS ANTONY (42) gratulierte per Facebook: „Endlich! Ehe für alle! Ein wichtiger Tag für alle, die ihre große Liebe beim gleichen Geschlecht gefunden haben ... wie ich ... Liebe ist Liebe, mit allen Konsequenzen und Rechten ... es wurde Zeit!!“ 

BETTINA BÖTTINGER (60) war ebenfalls erfreut, auf Facebook schrieb die Fernsehmoderatorin: „Ein großer Tag für nicht nur für Homosexuelle in Deutschland, sondern für alle!“ Als Hintergrund waren auf einem Foto zwei Fahnen mit Regenbogen zu sehen.

Mannheim unter dem Regenbogen! CSD-Demo in der City!

dpa/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.